Bremen bietet allen Schülern Corona-Tests nach den Weihnachtsferien an

  • Schüler können sich nach den Ferien freiwillig testen lassen
  • Angebot gilt auch für Lehrer und sonstige Schulangehörige
  • Bildungsbehörde bekommt Hilfe aus der Privatwirtschaft
Video vom 15. Dezember 2020
Ein Schulkind mit einem Tablet.
Bild: Radio Bremen

Damit das Coronavirus nach den Weihnachtsferien nicht in die Schulen geschleppt wird, können sich Schüler und alle sonstigen Schulangehörigen im neuen Jahr freiwillig testen lassen. Das hat der Bremer Senat am Dienstag beschlossen.

Wir wollen den Schulstart so gut wie möglich hinbekommen – und so pandemiesicher wie möglich.

Claudia Bogedan, Bremer Bildungssenatorin

Die Bildungsbehörde werde bei ihrem Vorhaben von der Privatwirtschaft unterstützt, indem Logistik-Parkplätze zur Verfügung gestellt werden, "sodass wir an zentralen Orten im Stadtgebiet die Testungen anbieten können", sagte Bogedan. Zudem habe ihre Behörde bei der Testung von Schülern in Quarantäne positive Erfahrungen mit einem medizinischen Anbieter gemacht. Für die Stadtgemeinde Bremen könne dieses Angebot jetzt schon garantiert werden, sagte Bogedan.

Halbgruppen-Unterricht ab einer Inzidenz von 200

Darüber hinaus hat der Senat seine Hotspot-Strategie für die Schulen beschlossen: Ab dem Wert von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen soll der Unterricht ab der 8. Klasse nur noch in Halbgruppen stattfinden. Ab der 8. Klasse wird dann auch das Schulschwimmen gestrichen.

Insgesamt sei das zentrale Anliegen des Bildungsressorts, dass Abschlussprüfungen stattfinden können, sagte Bogedan. "Die Abschlussjahrgänge müssen genau so geschützt werden, dass sie ihre Abschlussprüfungen durchführen können. Und das sichergestellt wird, dass ihnen der entsprechende Unterrichtsstoff auch vermittelt wird", sagte sie.

Bremer Bildungssenatorin: Keine massenhaften Infektionen in Schulen

Video vom 7. Dezember 2020
Claudia Bogedan im Interview. Sie trägt eine Mund-Nasen-Bedeckung.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 15. Dezember 2020, 19:30 Uhr