Infografik

Leherheide: Grün, viel Verkehr und ein Millionen-Projekt

Ein eher ruhiger Wohn-Stadtteil in Bremerhavens Nordosten mit einer großen Gemeinschaft von Russlanddeutschen – und der derzeit größten Baustelle im Land.

Stadtteilcheck

Stadtteilcheck

Bremen

Bremerhaven

Bremen Mitte

1 Die Menschen und das Leben in Leherheide

Leherheide ist der nordöstliche Stadtteil Bremerhavens und nach Lehe und Geestemünde der größte. Leherheide ist geprägt durch dichte Bebauung aus Einfamilienhäusern und großen Wohnblöcken. Groß ist der Stadtteil erst nach dem Krieg geworden, als große Neubaugebiete erschlossen wurden. Dort spielt heute ein buntes Leben – auch, weil sich in Leherheide zahlreiche Russlanddeutsche angesiedelt haben. Als Stadtteil zwischen Autobahn und Häfen ist Leherheide ein verkehrsreicher Stadtteil. Dort wird seit Jahren das Großprojekt "Hafentunnel" realisiert. Der Tunnel soll frühestens 2020 fertig sein und ist mit einem Volumen von wahrscheinlich 200 Millionen Euro derzeit die größte Baustelle im Land Bremen – bis die Arbeiten am noch teureren Wesertunnel in Bremen beginnen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

In Leherheide gab es 2017 1.722 Empfänger von Arbeitslosengeld II (Hartz IV). Statistiken über das Einkommen in den Bremerhavener Stadtteilen sind nach Angaben des Statistischen Landesamts und der Stadt Bremerhaven nicht verfügbar. Über die gesamte Stadt gerechnet liegt das durchschnittliche Einkommen bei 26.593 Euro je Steuerpflichtigem. Der Median, also der Wert, von dem aus betrachtet genauso viele Menschen mehr wie weniger verdienen, liegt bei 20.324 Euro. Auch die Arbeitslosigkeit wird nur für die ganze Stadt ausgewiesen. 2017 gab es in der Stadt 7.600 arbeitslos gemeldete Menschen und 21.611 Bezieher von Hartz IV und ähnlichen Sozialleistungen.

Die Gewaltkriminalität hat hier in den letzten fünf Jahren zugenommen: Das Revier Leherheide verzeichnete 2014 noch 27 Gewalttaten, 2018 waren es 55. Die Einbruchsdiebstähle sind dagegen von 104 auf 79 zurückgegangen. Insgesamt wurden 2014 im Revier 1.562 Straftaten registriert, 2018 waren es 1.942.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

2 Probleme und Herausforderungen

Helmut Cordes und Claus-Dieter Raschen von der Stadtteilkonferenz Leherheide sind von ihrem Wohnort angetan: "Leherheide stellt sich in den letzten zehn Jahren als ständig prosperierender Stadtteil mit viel Grün und dem letzten im Land Bremen existierenden Hochmoor dar", sagen sie. Es sei gelungen, auch durch eine signifikante Verbesserung der Infrastruktur im Bereich der Schulen, der Kindertagesstätten, des Handels und vor allem des Wohnens, in Vereinbarkeit mit der Natur, einen attraktiven Stadtteil zu entwickeln.

Doch es gebe auch Grund zur Sorge: "Da ist uns zum Beispiel der in den letzten Jahren gestiegene Vandalismus durch eine kleine Gruppe teils minderjähriger Jungendlicher ein Dorn im Auge. Die Stadtteilkonferenz fordert mehr Polizei und die Öffnung des Polizeireviers rund um die Uhr", sagen Cordes und Raschen.

Wir fordern die Politik auf, Konzepte zu entwickeln, um die Sicherheit im Stadtteil zu verbessern.

Helmut Cordes und Claus-Dieter Raschen, Stadtteilkonferenz Leherheide

Außerdem gebe es in Leherheide Probleme mit der Müllbeseitigung. Die Schulneubauten sollten mit ausreichend Personal ausgestattet werden. "Zu wünschen ist, dass die Straßensanierung, die im letzten Jahr in der Hans-Böckler-Straße angelaufen ist, auch in den nächsten Jahren so zügig fortgesetzt wird."

Für den Wochenmarkt wünscht sich die Konferenz mehr Stände, "auch gegen eine Erweiterung des Gastronomieangebotes wäre nichts einzuwenden." Die Erschließung weiterer Baugebiete sollte mit Augenmaß und Verantwortung für die Natur erfolgen, Naturgebiete wie das Fehrmoor sollten nicht aus den Augen verloren werden.

3 Politische Ausgangslage

Leherheide ist nach dem Stadtteil Surheide die zweitgrößte SPD-Hochburg der Stadt Bremerhaven: 37,11 Prozent wählten die Partei bei der Bürgerschaftswahl 2015. Doch auch die CDU hat hier Erfolg. Mit 25,7 Prozent war Leherheide auch für die Christdemokraten der zweitstärkste Stadtteil. Damit bildet der Stadtteil in seinen politischen Präferenzen die Große Koalition in Bremerhaven gut ab. Ihr schwächstes Bremerhaven-Revier haben in Leherheide die Grünen. Sie schneiden in allen anderen Stadtteilen besser ab. Schlusslicht ist Leherheide seit mehreren Wahlen bei der Beteiligung. Nur knapp 38 Prozent der Wahlberechtigten machten 2015 ihre Kreuzchen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mit einem Klick zu jedem Stadtteil im Land

Stadtteilcheck: Navigation zu den einzelnen Stadtteilen Karte Blockland Wulsdorf Woltmershausen Weddewarden Strom Walle Vegesack Vahr Östliche Vorstadt Surheide Seehausen Schwachhausen Schiffdorferdamm Oberneuland Osterholz Obervieland Neustadt Mitte BHV-Mitte Leherheide Lehe Huchting Blumenthal Borgfeld Burglesum Findorff Fischereihafen Geestemünde Gröpelingen Häfen Hemelingen Horn-Lehe
  • Boris Hellmers

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 30. April 2019, 19:30 Uhr