Weiterer Verleiher von E-Scootern will nach Bremen

  • Voi verhandelt mit der Verkehrsbehörde
  • Behörde prüft, ob das Unternehmen alle Vorgaben einhält
  • Zuvor hatte bereits Lime eine Zulassung beantragt
Ein Mann steht auf einem elektrischen Tretroller.
Bis zum Jahresende könnten in Bremen zwei Verleiher von elektrischen Tretrollern vertreten sein. (Symbolbild) Bild: DPA | FrankHoermann/SVEN SIMON

In Bremen will ein zweiter Verleiher von Elektro-Tretrollern an den Start gehen. Das hat der Sprecher des Verkehrsressorts bekannt gegeben. Demnach will das schwedische Unternehmen Voi 500 dieser E-Roller in der Bremer Innenstadt aufstellen. Zurzeit prüft die Behörde, ob das Unternehmen alle Vorgaben einhält.

So dürfen die Roller zum Beispiel nicht in Parkanlagen gefahren oder abgestellt werden. Das müssen die Anbieter mit Hilfe ihrer Software regeln. Zuvor wurde dem US-amerikanischen Unternehmen Lime bereits genehmigt, in Bremen 500 E-Mitrollern aufzustellen. Wenn alle Vorgaben erfüllt sind, könnten beide Anbieter noch vor Weihnachten zum Zuge kommen, sagte der Behörden-Sprecher.

E-Scooter kommen nach Bremen: Diese Regeln müssen beachtet werden

Ein geparkter E-Scooter auf einem Gehweg. Im Hintergund Fußgänger.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 8. Oktober 2019, 18 Uhr