Aus für Golfanlage auf der ehemaligen Bremer Galopprennbahn

  • Bremer Wirtschaftsförderung: Anlage muss Ende des Jahres schließen
  • Keine Einigung mit Pächter auf Vertragsverlängerung
  • Jetzt gehe es darum, "finanzielle Risiken" für die Stadt zu vermeiden
Die Bremer Galopprennbahn aus der Luft aufgenommen.
Schlechte Nachrichten für Golf-Freunde: Die Golf-Anlage auf der ehemaligen Bremer Rennbahn schließt wohl Ende des Jahres. (Archivbild)

Die Golfanlage auf dem ehemaligen Gelände der Galopprennbahn in der Vahr muss Ende des Jahres schließen. Die Bremer Wirtschaftsförderung WFB erklärte, man habe sich mit dem Pächter nicht auf eine Verlängerung einigen können. Zunächst hatte es geheißen, die Golfanlage könne eventuell bleiben, falls das Gelände nicht bebaut wird. Um "finanzielle Risiken" für die Stadt zu vermeiden, habe man sich aber dagegen entschieden, teilte die WFB mit.

Bausenatorin Maike Schaefer (Grüne) will bald einen Runden Tisch zur künftigen Nutzung des Rennbahngeländes einberufen. Eine Bebauung hatte die Bremer Bevölkerung in einem Volksentscheid mehrheitlich abgelehnt.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 23. September 2019, 21 Uhr