Bremer FDP will schnellere Wahl von Aulepp zur neuen Bildungssenatorin

  • FDP-Bildungspolitiker Hilz fordert schnellen Wechsel im Bildungsressort
  • Amtierende Senatorin Bogedan hatte ihren Rücktritt angekündigt
  • Bürgermeister schlug SPD-Landeschefin Aulepp als Nachfolge vor
Sascha Karolin Aulepp (r), Parteivorsitzende der SPD Bremen, spricht ein Tag nach der Landtagswahl mit einem Journalisten.
Die SPD-Landesvorsitzende Sascha Aulepp soll die Nachfolge der aktuellen Bildungssenatorin antreten. Bild: DPA | Mohssen Assanimoghaddam

Die Bremer FDP fordert, den Wechsel an der Spitze der Bildungsbehörde vorzuziehen. Der Bildungspolitiker Hauke Hilz sagte buten un binnen, Senatorin Claudia Bogedan (SPD) sei nach ihrem angekündigten Rückzug jetzt nicht mehr handlungsfähig.

Er sei deshalb dafür, dass die Bürgerschaft schon in der nächsten Sitzung in zwei Wochen die Nachfolge regelt. Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) hatte sich Montag für SPD-Landeschefin Sascha Aulepp als neue Bildungssenatorin ausgesprochen. Claudia Bogedan hatte am vergangenen Freitag angekündigt, ihren Posten zum Ende des Schuljahres niederlegen zu wollen.

Auch die Bremer CDU hatte sich dafür ausgesprochen, die Nachfolge von Bogedan schnell zu klären. Die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Yvonne Averwerser hatte gefordert, dass das Dienstverhältnis umgehend beendet werden müsse, denn die Unterschriften einer Senatorin auf Abruf seien nicht mehr viel wert.

Aulepp wird Nachfolgerin von Bremens Bildungssenatorin Bogedan

Video vom 19. April 2021
Sascha Aulepp (Archivbild)
Bild: DPA | Ingo Wagner
Bild: DPA | Ingo Wagner

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 20. April 2021, 15 Uhr