CDU fordert neues Ausbildungsinstitut für Lehrer in Bremerhaven

  • Pädagogen und Erzieher sollen dort ausgebildet werden
  • Als Standort schlägt die CDU den Stadtteil Lehe vor
  • Fraktion beschloss entsprechenden Antrag am Montagabend
Eine Lehrerin schreibt mit Kreide an die Tafel.
Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, würde die CDU gerne in Bremerhaven-Lehe ein Institut zur Aus- und Weiterbildung von Pädagogen und Erziehern ansiedeln. Bild: DPA | Michael Weber

Die CDU-Fraktion in der Bürgerschaft fordert ein Institut zur Aus- und Weiterbildung von Pädagogen und Erziehern in Bremerhaven. Es soll als Landesinstitut der Universität Bremen im Bremerhavener Stadtteil Lehe angesiedelt werden. Die CDU-Fraktion will erreichen, dass der Senat eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gibt. Für den Bau des Instituts soll es einen Architektenwettbewerb geben.

Einen entsprechenden Antrag hat die Fraktion am Montagabend beschlossen. Die CDU verspricht sich von dem Institut mehr Fachkräfte und eine Aufwertung des Goethe-Quartiers im Stadtteil Lehe. Genauere Details hat die CDU noch nicht bekannt gegeben.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 9. September 2019, 19:30 Uhr