Testpflicht an Bremer Schulen: Schüler können Tests zu Hause machen

  • Testpflicht gilt ab Montag an Bremer und Bremerhavener Schulen
  • Tests dürfen doch auch zu Hause durchgeführt werden
  • Zunächst müssen Tests für zu Hause wohl selbst gezahlt werden
Ein Schüler hält einen Corona-Schnelltest an einer Grundschule mit negativem Ergebnis in die Kamera.
Nicht nur in der Schule sollen Tests künftig durchgeführt werden dürfen. Bild: DPA | Christoph Soeder

Ab Montag gilt für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer die Testpflicht. Anders als bisher in der Stadt Bremen kommuniziert, dürfen sich die Schüler aber auch zu Hause testen. Das hat die Sprecherin der Bildungsbehörde buten un binnen bestätigt.

Die entsprechende Verordnung sieht vor, dass Schüler und Lehrer das Schulgelände nur mit negativem Test betreten dürfen. Hilfsweise darf der Test demnach auch in der Schule durchgeführt werden.

In Bremerhaven soll es dabei bleiben, dass die Tests im Regelfall in der Schule gemacht werden, teilt ein Magistratssprecher auf Nachfrage von buten un binnen mit. Aufgrund der Kritik einiger Eltern gebe es aber eine Übergangszeit bis Ende des Monats. Solange dürfen die Tests zunächst auch zu Hause gemacht werden. Die Eltern müssen den Test mit ihrer Unterschrift bestätigen. "Die Übergangszeit nutzen wir für weitere Gespräche und Nachjustierungen, wo dies erforderlich ist, in der Hauptsache setzen wir aber darauf, dass das Vertrauen in die Durchführung in den Schulen schnell wachsen wird", heißt es.

Eltern machten Bildungsbehörde auf Widerspruch aufmerksam

De facto sind die Tests gemäß der Verordnung also generell eher zu Hause durchzuführen und nicht in der Schule. Auf diesen Widerspruch haben der Zentralelternbeirat Bremen (ZEB) und einige Eltern die Behörde in den vergangenen Tagen aufmerksam gemacht. In einem Schreiben an die Schulleitungen vom Mittwoch schreibt die Bildungsbehörde, dass Tests im Einzelfall und auf Wunsch der Eltern "auch im häuslichen Umfeld durchgeführt werden" können. Das Ergebnis müsse dann schriftlich dokumentiert werden.

Weil die für die Tests vorgesehenen Testkits aber nur über Sammelbehälter für die Testflüssigkeit verfügen, müssen Schüler, die sich zu Hause testen wollen, den Test dann wohl erst einmal selbst zahlen. Davon geht der Vorstandssprecher des ZEB, Martin Stoevesandt, aus. Zu diesem Punkt liegt bisher noch keine Info der Bildungsbehörde vor.

Rückblick: Bremer Eltern klagen gegen Masken- und Testpflicht in Schulen

Video vom 14. April 2021
Schüler und Schülerinnen stehen draußen aufgereiht und haben Masken auf.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Mittag, 14. April 2021, 12 Uhr