Scheiben an 50 Bushaltestellen in Bremerhaven und Cuxhaven zerschlagen

  • Unbekannte zerstören mutwillig rund 50 Haltestellenhäuschen
  • Viele davon gehören der BVV
  • BVV setzt Belohnung in Höhe von 2.500 Euro aus
Blaulicht auf einem Polizeiwagen.
Rund 50 Buswartehäuschen wurden in Bremerhaven und Cuxhaven zerstört. (Symbolbild) Bild: DPA | Fotostand / K. Schmitt

In den vergangenen Tagen sind im gesamten Bremerhavener Stadtgebiet sowie im angrenzenden Landkreis Cuxhaven Glasscheiben an rund 50 Buswartehäuschen von Unbekannten zerstört worden. Das teilt die Polizei am Mittwochnachmittag mit. Der Großteil der betroffenen Haltestellenhäuschen gehört Bremerhaven Bus, einer Marke der Bremerhavener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (BVV). Die BVV hat für Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 2.500 Euro ausgesetzt.

"Leider beobachten wir in den vergangenen zwei Wochen vermehrten Vandalismus an unseren Haltestellen. Ziel der Zerstörungswut sind einige dynamische Fahrgastinformationssysteme und seit dem letzten Wochenende verstärkt die Scheiben der Haltestellenhäuschen", sagt Robert Haase, Geschäftsführer der BVV.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 4. November 2020, 19 Uhr