Corona-Flaute: Veranstalter demonstrieren in Bremer Innenstadt

  • 40 Teilnehmer aus der Eventbranche nahmen an der Demo teil
  • Sie machen auf Missstände aufmerksam
  • Forderung an die Politik: ein bundesweites Konzept für die Eventbranche
Teilnehmer einer Demonstration laufen durch die Bremer Innenstadt.
Während der Corona-Krise müssen viele Veranstaltungen abgesagt werden – und die Veranstalter kommen deshalb in Schwierigkeiten. Jetzt haben sie in Bremen demonstriert. Bild: Radio Bremen | Fabian Metzner

40 Demonstranten sind am Mittwochmittag durch die Bremer Innenstadt gezogen und haben sich auf dem Marktplatz zu einer Kundgebung versammelt. Das teilte die Polizei gegenüber buten un binnen mit. Die Teilnehmer stammten aus Bremens Eventbranche.

Die Veranstalter wollen auf die Missstände ihrer Branche aufmerksam machen – viele von ihnen seien in Existenznot und die staatliche Hilfe würde nicht ausreichen, heißt es von Seiten der Teilnehmer. Sie fordern von der Politik ein bundesweit einheitliches Konzept zum Erhalt der Veranstaltungsbranche.

Rückblick: Veranstaltungsbranche demonstriert in Bremen

Video vom 13. Juli 2020
Ein volles Konzert in einem Club.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 5. August 2020, 19:30 Uhr