Bremer Polizei fasst Taxiräuber

  • Mann soll in Mai und Juni vier Taxifahrer überfallen haben
  • Hinweise aus der Bevölkerung führten zu dem Täter
  • Der 29-Jährige hat die Taten gestanden
Das Blaulicht eines Polizeiautos blinkt.
Seinen letzten Raubüberfall soll der Gefasste am vergangenen Dienstag begangen haben. Bild: DPA | Horst Galuschka

Die Bremer Polizei hat einen 29-jährigen Mann festgenommen, der verdächtigt wird, vier Taxifahrer mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt zu haben. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Mann bereits am Freitag in seiner Wohnung festgenommen.

Die Beamten stellten bei der Durchsuchung Beweismittel sicher. Anschließend räumte der Mann die Taten ein. Auf die Spur des 29-Jährigen waren die Ermittler durch Hinweise aus der Bevölkerung gestoßen, die sie nach ihrer Foto-Fahndung in der vergangenen Woche erhalten hatten.

Der Mann hatte im Mai zwei Taxifahrer im Geteviertel überfallen. Dabei erbeutete er Bargeld. Seinen letzten Überfall beging der Mann am vergangenen Dienstagabend im Ostertorviertel.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 18. Juni 2018, 14 Uhr