Viele Tafeln schließen – Bremer Ausgabestellen bleiben geöffnet

  • Neun Tafeln in Niedersachsen schon geschlossen
  • Ausgabestellen in Bremen und Bremerhaven bleiben vorerst offen
  • Viele Kunden und Ehrenamtliche gehören zur Hochrisikogruppe
Zwei Frauen hantieren an aufgestellten Bierbänken und Biertischen mit Gemüse, das in schwarzen Plastikkisten bereitsteht.
In Niedersachsen haben bereits neun Tafeln wegen der Corona-Krise geschlossen. Bild: DPA | Boris Roessler

Immer mehr Tafeln in Niedersachsen stellen angesichts der Corona-Krise ihren Betrieb ein. In Bremen und Bremerhaven sind die Tafeln vorerst weiter geöffnet. Der Vorsitzende der Bremer Tafel, Uwe Schneider, teilte mit, solang es Lebensmittel und Helfer gebe, würden die Bremer Ausgaben geöffnet bleiben. Von den mehr als 100 Tafeln in den beiden Bundesländern hätten bereits neun Ausgabestellen aus Rücksicht auf ihre Kunden und Mitarbeitenden geschlossen, sagte der Vorsitzende des Landesverbandes der Tafeln in Niedersachsen und Bremen, Manfred Jabs.

Viele der Kunden und ehrenamtlichen Mitarbeitenden seien älter als 65 Jahre und gehörten zur Hochrisikogruppe. "Darum haben wir die Devise rausgegeben: Sicherheit geht vor." Derzeit seien die Tafeln in Hannover, Oldenburg, Gifhorn, Stade, Lüneburg, Burgfeld, Hameln, Achim und Alfeld geschlossen, sagte Jabs.

Es fehlt uns nicht an Lebensmitteln, die wir verteilen können, sondern an Personal.

Ein Mann mit Vollbart
Manfred Jabs, Vorsitzender des Landesverbands der Tafeln Niedersachsen und Bremen.

Die Schließung einer Tafel bedeute jedoch nicht zwangsläufig, dass keine Lebensmittel mehr verteilt werden, sagte Jabs. Ihm zufolge stellen einige Einrichtungen fertig gepackte Taschen vor die Tür. In Göttingen und Nordhorn lieferten Schüler auf freiwilliger Basis Lebensmittelpakete an bedürftige Stammkunden direkt nach Hause.

Darum sind Hamsterkäufe übertrieben

Video vom 15. März 2020
Freddy Radeke beim Hamsterkaufen im Supermarkt.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 16. März 2020, 19:30 Uhr