Fragen & Antworten

War's das jetzt mit dem Sommer in Bremen und Bremerhaven?

Es ist spürbar kühler geworden. Es hat gewittert, es ist regnerisch. Doch der Sommer hat noch was übrig für die Bremer und Bremerhavener. Ein Wetterexperte klärt auf.

Paar genießt die Nachmittagssonne auf einer Parkbank an einem anhaltend warmen Herbsttag
In der nächsten Woche bleibt es kühl und regnerisch in Bremen. Bild: Imago | Ralph Peters

Eine kurze Abkühlung nach der letzten Hitzewelle haben sich wohl die meisten Bremer gewünscht. Diplom-Meteorologe Dirk Thiele erklärt, was wir jetzt noch vom Sommer erwarten können.

Nach der längeren Hitzewelle gab es in den letzten Tagen Gewitter und Regen. War es das jetzt mit dem Sommer in Bremen und Bremerhaven?
Jein. Für den Monat August bleibt es bei eher durchschnittlichen und zeitweise auch leicht unterkühlten Temperaturen. Es ist eher der Vergleich zur zurückliegenden Hitzewelle in Verbindung mit dem wechselhaften, oft nassen Wetter, das wenig sommerlich anmutet.

Im September und selbst Oktober kann es jedoch durchaus noch spätsommerliche Perioden mit über 25 Grad geben. Fazit: Der Sommer macht erst einmal Pause. Der Spätsommer kann sich noch einstellen.
Bleibt es jetzt die ganze Woche so kühl?
Ja. Wobei die Temperaturen der zu erwartenden Temperatur für den Monat durchaus entsprechen. Es ist eher die wechselhafte Witterung, die sich "unsommerlich" anfühlt.
Was können wir noch erwarten im September? Wie warm und sonnig wird es in Bremen und Bremerhaven?
Voraussichtlich startet der September noch in der ersten Woche, pünktlich zum ersten Septemberwochenende, mit Temperaturen über 20 Grad. Etwa 22 Grad können es werden.
Wird es noch mal Badewetter geben?
Die Wassertemperaturen laden durchaus noch an einem warmen und sonnigen Tag auch im September zum Baden ein.
Ab wann wird es wieder so kalt, dass man nur noch mit Jacke rausgehen kann?
Am Sonntag und Montag wird es in Bremen und Bremerhaven voraussichtlich etwas weniger warm mit unter 19 Grad am Tage und 10 oder 11 Grad in der Nacht. In Verbindung mit lebhaftem Wind und Regen kann sich das frisch genug für eine Jacke anfühlen.
Wird es noch ein paar warme Nächte geben?
Am Mittwoch bereits erwartet uns wieder eine etwas wärmere Nacht mit Temperaturen um 15 Grad in Bremen und Bremerhaven! Dazu frischt jedoch der Wind spürbar auf. Danach muss man schon voraussichtlich bis zum nächsten Wochenende warten, um Tiefstwerte zwischen 13 und 15 Grad zu erwischen.
Warum gab es überhaupt einen Wetterumschwung?
Stabile Wetterlagen mit einem beständigen Sommerhoch treten in Deutschland wesentlich seltener auf, als es oft angenommen wird. Nach den Hundstagen (Ende Juli bis Ende August) wird das Wetter öfter wieder unbeständig. Der stetig wechselnde Hoch- und Tiefdruckeinfluss hat zuletzt besonders den Norden und damit Bremen und umzu benachteiligt. Dazu erwartet uns am Mittwoch ein Sturmtief, Tief "Kirsten", das – eher ungewöhnlich für einen Sommer – kurzzeitig bereits stürmisches Wetter zu uns führt.

Keine Reise, keine Fotos? So machen Sie trotzdem schöne Urlaubsbilder

Video vom 22. August 2020
Ein Bild von Instagram auf dem ein Mann vor einem Strommast steht und ihn mit dem Eifelturm vergleicht.
Bild: Radio Bremen

Autorin

  • Elena Pintus

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 25. August 2020, 23:30 Uhr