Das sagt Radio Bremens neue Intendantin

Yvette Gerner wird neue Intendantin bei Radio Bremen. Hier verrät sie, warum sie sich für den Sender entschieden hat und was sie in Bremen plant.

Radio Bremens neue Intendantin Yvette Gerner

Yvette Gerner ist am Dienstag vom Rundfunkrat zur neuen Intendantin von Radio Bremen gewählt worden. Ab August tritt sie die Nachfolge von Jan Metzger an. Das sagt die neue Intendantin...

...zu ihrer Entscheidung für Radio Bremen:

Als ich gefragt wurde, ob ich mich bewerben will, habe ich nicht lange gezögert. Ich kenne Radio Bremen schon lange als feinen, regional gut verankerten und innovativen Sender. Das fängt an bei Formaten wie buten un binnen, geht über die Funk-Formate bis hin zu "Kroymann".

Eine blonde Frau blickt in die Kamera
Yvette Gerner

...über das, was ihr wichtig ist:

Eines ist mir wirklich wichtig: Den Sender zu verankern bei den Menschen, ihnen die Wertigkeit der Leistungen des Senders, der Radiowellen, der Fernseh- und Internetformate klar zu machen. Das müssen wir im Dialog mit den Menschen, die die Gebühren zahlen vornehmen – im engen Austausch mit der Lebenswirklichkeit der Menschen. Wir müssen an den Themen dran sein, die wichtig sind hier in Bremen, Bremerhaven, Deutschland und anderswo. Und das kann man immer noch einen Tick besser vorantreiben.

Eine blonde Frau blickt in die Kamera
Yvette Gerner

...zu den jungen Angeboten des Senders:

Ich glaube, dass Radio Bremen da die Nase vorne hat – auch im ARD-Verbund. Das finde ich toll, es macht mich stolz und freut mich. Ich glaube, da muss man weiter dran arbeiten. Dafür ist das Potenzial gegeben.

Eine blonde Frau blickt in die Kamera
Yvette Gerner

...zum regionalen Journalismus:

Der regionale Journalismus ist heutzutage so wichtig wie nie zuvor. In einer Zeit, in der Polarisierung und gesellschaftliche Auseinandersetzungen zunehmen, liefert der öffentlich-rechtliche Rundfunk – dadurch, dass er vor Ort und ganz nah bei den Menschen ist – einen ganz wichtigen Beitrag für demokratischen und gesellschaftlichen Zusammenhalt und bietet die Plattform für einen sinnvollen und anständigen Dialog zwischen den Bürgerinnen und Bürgern.

Eine blonde Frau blickt in die Kamera
Yvette Gerner

...zur finanziellen Ausstattung bei Radio Bremen:

Das wird eine der großen Herausforderungen für den Job als Intendantin sein. Ich weiß aber auch, dass Radio Bremen durch das Führungsteam und nicht zuletzt Jan Metzger gut aufgestellt ist. Trotzdem muss man mit spitzer Feder rechnen, aber das Team ist das auch gewohnt, kann das auch und hat da auch schon sehr smarte Lösungen gefunden und gezeigt, wie man günstig finanziert innovative Formate und anständigen Journalismus vorantreiben kann. Das wird die Hauptaufgabe für mich als Intendantin sein, das weiter sicherzustellen.

Eine blonde Frau blickt in die Kamera
Yvette Gerner

Dieses Thema im Programm: bunten un binnen, 5. März 2019, 19:30 Uhr