Posse in Bremen: Fahrer ohne Führerschein, 2 Ersatzfahrer unter Drogen

  • Ein Transporter war wegen eines Reifenplatzers liegen geblieben
  • Der Fahrer hatte keinen Führerschein
  • Die beiden Ersatzfahrer hatten eine Fahrerlaubnis, standen aber unter Drogen
Eine Polizeikelle wird hochgehalten, im Hintergrund ein Polizeifahrzeug
Eine unendliche Geschichte erlebten Bremer Polizisten am Wochenende auf der Lesumbrücke. Bild: DPA | Marius Becker

Da staunte die Bremer Polizei nicht schlecht: Einsatzkräfte der Verkehrsbereitschaft kontrollierten am Freitagabend den Fahrer eines Autotransporters, der wegen eines Reifenplatzers auf der A27 im Bereich der Lesumbrücke liegen geblieben war: Der 27-jährige Fahrer hatte keinen Führerschein. Ein Ersatzfahrer musste her.

Die Transportfirma schickte am Samstagmorgen gleich zwei potenzielle Ersatzfahrer. Der 22 sowie der 26 Jahre alte Fahrer hatten zwar Führerscheine, jedoch fiel bei beiden ein Drogentest positiv aus, teilt die Polizei mit. Der Transporter blieb eine weitere Nacht in Bremen.

Das Trio musste eine Sicherheitsleistung zahlen. Außerdem ermittelt die Polizei gegen die Männer.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 19. Oktober 2020, 23:30 Uhr