Night of Light: Mehr als 60 Bremer Gebäude leuchten rot

Die Veranstaltungsbranche wollte mit der Aktion auf ihre – wegen der Corona-Krise – brisante Lage hinweisen. In Bremen waren unter anderem das Rathaus und der Fernsehturm dabei.

Video vom 23. Juni 2020
Rot erleuchtetes Gebäude
Bild: Radio Bremen | Anna Berkhout

Mit rot beleuchteten Spielstätten und Bauwerken hat die deutsche Veranstaltungswirtschaft auf die dramatischen wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise aufmerksam gemacht. Allein in Bremen waren mehr als 60 Locations dabei. So leuchteten unter anderem der Fernsehturm, das Universum, die Glocke, das Übersee-Museum, das Rathaus sowie der Kulturbahnhof und das Overbeck Museum in Vegesack rot auf. In Bremerhaven erstrahlten die Stadthalle, der Radarturm und das Rock Center in rotem Licht.

Rot erleuchtetes Gebäude
Auch der Schlachthof an der Bürgerweide leuchtete rot. Bild: Radio Bremen | Anna Berkhout

Die Initiatoren der "Night of Light" hatten dazu aufgerufen, in der Nacht auf Dienstag in mehr als 200 Städten Bauwerke in rotes Licht zu hüllen. Die Branche war demnach der erste Wirtschaftszweig, der von der Krise getroffen wurde und wird wohl am längsten von den Auswirkungen betroffen sein.

Veranstaltungsbranche wird Folgen der Krise noch lange spüren

Hintergrund der Aktion ist das angeordnete Verbot von Großveranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie. "Wir werden in den kommenden Monaten weitere Terminveränderungen und Absagen erhalten. Allein was Konzerte und Shows angeht, müssen ganze Tourneen neu geplant werden. Die Folgen der Corona-Krise werden wir noch über Jahre hinweg spüren", sagte der Sprecher der Weser-Ems-Hallen in Oldenburg, Kim Gütebier.

Der Initiator der bundesweiten Aktion, Tom Koperek, ist Geschäftsführer einer Eventlocation in Essen. Er befürchtet, dass die Veranstaltungswirtschaft die nächsten 100 Tage nicht übersteht. "Die aktuellen Auflagen machen wirtschaftliche Veranstaltungen quasi unmöglich", sagte Koperek. Er fordert deshalb finanzielle Hilfen anstelle von Kreditprogrammen und einen Dialog mit der Politik.

Nacht des Lichts: Ein Appell der Veranstaltungs-Branche in der Krise

Video vom 23. Juni 2020
Rot erleuchtetes Gebäude
Bild: Radio Bremen | Anna Berkhout

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 22. Juni 2020, 23 Uhr