Streit am Bremer Bahnhof eskaliert: Mann mit Messer schwer verletzt

Mann am Bremer Hauptbahnhof durch Messerstiche schwer verletzt

Audio vom 30. Juli 2021
Mann hält ein verbotenes Messer in der Hand (Symboldbild).
Bild: Imago | Imagebroker
Bild: Imago | Imagebroker
  • Laut Polizei waren zwei Männer auf dem Bahnhofsvorplatz aneinandergeraten
  • Der Jüngere habe plötzlich ein Messer gezogen
  • Nach kurzer Flucht konnte die Polizei den Täter stellen

Ein 24-jähriger Mann ist am Donnerstagabend auf dem Bremer Bahnhofsvorplatz schwer verletzt worden: Zwei junge Männer waren laut Polizei an den Straßenbahngleisen in Streit geraten. Im Laufe der Auseinandersetzung habe der 19-Jährige dann auf den 24-Jährigen eingestochen.

Das Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Täter ergriff nach der Tat die Flucht, konnte aber von der Polizei mithilfe der Videoüberwachung gestellt werden. Er sei als Intensivtäter bekannt.

Wie sicher ist der Bremer Hauptbahnhof?

Video vom 29. Juli 2021
Zwei Polizisten stehen vor dem Haupteingang des Bremer Hauptbahnhofs. Passanten und Reisende laufen an ihnen vorbei.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Weitere Informationen:

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Nachrichten, 30. Juli 2021, 10:00 Uhr