Fragen & Antworten

Warum explodiert die Inzidenz in Bremerhaven trotz hoher Impfquote?

Audio vom 24. September 2021
Eine Frau und ein Mann laufen über einen Deich. Im Hintergrund sind Gebäude zu erkennen.
Bild: Radio Bremen | Sonja Harbers
Bild: Radio Bremen | Sonja Harbers

Es wirkt paradox: Bei 268,6 liegt die Inzidenz aktuell in Bremerhaven. Dabei ist die Impfquote im Land Bremen die höchste in Deutschland. Das sind die Gründe.

Warum ist die Corona-Inzidenz in Bremerhaven so hoch, obwohl so viele Menschen geimpft sind?
Ein Großteil der Coronafälle, die die Inzidenz in die Höhe treiben, gehört laut Magistrat zu einem bekannten Cluster von Mitarbeitern mehrerer Subunternehmen, die für ein Bremerhavener Stahlbauunternehmen arbeiten. Da gab es demnach zwei neue Fälle, die wiederum mehrere familiäre Kontakte hatten. Allein in diesem Cluster gebe es zehn Nachmeldungen, also 17 Fälle insgesamt. Mit der Ansteckung in Gruppen erklärt es auch der Bremer Epidemiologe Hajo Zeeb. "Es gab verschiedene Infektionsherde, die sich dann ausgebreitet haben. Unter Seeleuten und in der Industrie haben sich mehrere Gruppen angesteckt."
Der Epidemiologe Hajo Zeeb im Interview.
Der Bremer Epidemiologe Hajo Zeeb erklärt, wieso die Corona-Inzidenz in Bremerhaven aktuell so hoch ist. Bild: Radio Bremen
Die hohe Inzidenz begründet der Magistrat zudem mit den niedrigen Impfquoten in bestimmten Gruppen: "Ein hoher Anteil an Arbeitnehmern ist nicht geimpft." Außerdem würden Kinder zur hohen Inzidenz beitragen, die sich noch nicht impfen lassen können. Zeeb ergänzt: "Jüngere haben weniger Symptome." Deshalb verbreite sich Corona bei Kindern aktuell am stärksten.

Ein weiterer Grund könnte sein, dass die Quarantänezeit nicht konsequent eingehalten werde, so Zeeb. Eventuell sei auch die Impflage in Bremerhaven etwas schlechter als in Bremen. Die Impfquote beider Städte wird nicht getrennt ausgewiesen.
Was kann Bremerhaven gegen die hohe Inzidenz tun?
Epidemiologe Zeeb sagt, dass der Bremerhavener Gesundheitsbehörde nicht viel übrig bleibe, als die Kontakte der Infizierten nachzuverfolgen. "Das dynamische Infektionsgeschehen wird erst einmal andauern", sagt Zeeb. Außerdem müsse darauf geachtet werden, dass Quarantänezeiten strikt eingehalten werden. Ansonsten könne Bremerhaven noch mehr Menschen impfen, um "auch die letzten Prozent rauszuholen".

Sieben-Tage-Inzidenz in Bremen und Bremerhaven

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Manche Virologinnen und Virologen haben schon vor steigenden Inzidenzen im Herbst gewarnt. Doch wie sieht es aus, wenn sie jetzt schon so hoch ist?
"Das sind natürlich keine super Aussichten", sagt Hajo Zeeb, "aber die Hospitalisierungsrate in Bremerhaven ist nicht hoch." Und die Inzidenzen seien schon seit längerer Zeit auf einem höheren Niveau. Trotzdem müsse die Stadt die Inzidenzen im Blick behalten, sagt Zeeb: "Es muss schon gelingen, dass das nicht explodiert."



So funktioniert das neue Corona-Stufenmodell in Bremen

Video vom 21. September 2021
Eine Grafik erläutert die Hospitalisierungsrate die ab Oktober dem Stufenmodell für die Corona-Maßnahmen zugrunde liegt.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen


Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 24. September 2021, 19:30 Uhr