Bremer Freimarktsumzug fällt dieses Jahr aus

Audio vom 14. Juli 2021
Teilnehmer des traditionellen Freimarktsumzug ziehen am 21.10.2017 verkleidet durch die Innenstadt von Bremen (Archivbild)
Wegen der nach wie vor unsicheren Corona-Lage haben die Schausteller den Umzug abgesagt. Sie setzen auf die Sommerwiese, die am 23. Juli beginnen soll. Bild: DPA | Carmen Jaspersen
Bild: DPA | Carmen Jaspersen
  • Schausteller sagen Umzug wegen unsicherer Corona-Lage ab
  • Umzugswagen müssten jetzt vorbereitet werden
  • Osterwiesen-Ersatz beginnt am 23. Juli

Den traditionellen Umzug zum Bremer Freimarkt wird es in diesem Jahr nicht geben. Das hat der Verband der Schausteller und Marktkaufleute Bremen mitgeteilt. Grund für die Absage sind Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Eigentlich müssten die Wagen für den Freimarktsumzug jetzt vorbereitet werden, heißt es vom Schausteller-Verband. Weil aber niemand sagen kann, wie die Corona-Lage im Oktober aussieht, habe man sich zusammengesetzt und den Umzug vorsichtshalber abgesagt. Die Schaustellerinnen und Schausteller hoffen, dass er im kommenden Jahr wieder stattfinden kann.

Maximal 6.000 Menschen gleichzeitig auf der Sommerwiese

Sie setzen jetzt erst einmal auf die Sommerwiese – ein Volksfest, das derzeit auf der Bürgerweide vorbereitet wird. Man hoffe trotz der Einschränkungen auf eine gelungene Veranstaltung. Die Sommerwiese darf von maximal 6.000 Menschen gleichzeitig besucht werden. Sie soll am 23. Juli beginnen und ist als Ersatz für die Osterwiese geplant, die wegen der Pandemie abgesagt worden war. Allerdings müssen die Organisatoren einige Hygiene-Auflagen erfüllen.

Sommerwiese beginnt am 23. Juli

Osterwiesen-Ersatz beginnt am 23. Juli

Video vom 14. Juli 2021
 Rene Mondorf
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Das sind die Regeln für Sommerwiese:

  • Testpflicht: Alle Besucher über 14 Jahren brauchen ein negatives Testergebnis. Es darf nicht älter als 24 Stunden sein. Ein Selbsttest reicht nicht aus. Allerdings gilt diese Regel nicht für Menschen, die schon den vollständigen Impfschutz haben – oder von Corona genesen sind.
  • Anmeldung: Sommerwiesen-Gäste sollen sich möglichst online für ein Zeitfenster von bis zu drei Stunden anmelden. Ab dem 19. Juli werden Termine vergeben. Die Daten werden über die Gast-Bremen-App erfasst.
  • Abstand: Auch auf der Sommer-Wiese gilt die allgemeine Abstandsregel von 1,5 Meter.
  • Maskenpflicht: Solange die Inzidenz unter 35 liegt, gilt die Maskenpflicht nur in den Karussells, Geschäften und Wartebereichen, nicht auf der Veranstaltungsfläche. Wer gerade trinkt oder etwas isst, muss generell keine Maske tragen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 14. Juli 2021, 18 Uhr