Polizei findet 150 Kilogramm Drogen in Wohnung in der Vahr

  • Großer Drogenfund in Wohnung in Bremen-Vahr
  • 26-Jähriger wegen mutmaßlichen Drogenhandels festgenommen
  • Polizei hatte Mann kontrolliert und viel Bargeld gefunden
Eine Kleine Tüte, auf der ein Hanfblatt zu sehen ist, der Inhalt der Tüte ist Marihuana.

Die Bremer Polizei hat einen der größten Drogenfunde seit Jahren gemacht. Beamte entdeckten in einer Wohnung im Bremer Stadtteil Vahr bis zu 150 Kilogramm Kokain, Cannabis und Amphetamine. Ein 26-Jähriger wurde wegen mutmaßlichen Drogenhandels verhaftet. Polizisten hatten den jungen Mann auf der Straße kontrolliert und bei ihm viel Bargeld gefunden. Anschließend durchsuchten sie die Wohnung, wo sie neben zwei weiteren Verdächtigen auch die Drogen fanden.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Nachrichten, 13. Juli 2018, 17 Uhr