Deichbrand-Festival: Polizei warnt vor massiven Staus

  • Deichbrand-Festival startet am Donnerstag
  • Rund 55.000 Besucher reisen insgesamt an
  • Polizei erwartet für Donnerstag massive Staus auf der A27
Ein Stau auf einer Autobahn
Stehen statt fahren – das könnte am Mittwoch und Donnerstag viele Autofahrer auf der A27 zwischen Bremerhaven und Cuxhaven betreffen.

Auf der A27 in Richtung Cuxhaven wird es laut Polizei Cuxhaven heute weiterhin den Tag über voll. Grund hierfür ist der Start des Deichbrand-Festivals am Flugplatz Nordholz. Insgesamt erwarten die Veranstalter fürs Wochenende rund 55.000 Besucher, etwa 15.000 reisten bereits am Mittwoch an.

Vor allem Pendler, die von Bremerhaven in Richtung Cuxhaven unterwegs sind, werden daher mehr Zeit einplanen müssen. Besonders eng wird es laut einer Polizeisprecherin auf der Moorbrücke. Wegen einer Baustelle ist dort bereits nur eine Spur in Richtung Cuxhaven frei. Eine Alternative zur A27 gebe es allerdings nicht, so die Sprecherin.

Die Polizei geht davon aus, dass sich die Staus über den ganzen Tag ziehen werden, weil viele Festivalbesucher erst nach Feierabend in Richtung Nordholz losfahren. Zudem kontrollieren Zollbeamte an der A27 weiterhin zahlreiche Pkw. Bei den Kontrollen habe man laut Polizei verstärkt die Autobahnen im Blick, auch das könne den Verkehr stellenweise beeinträchtigen.

Bereits am Mittwoch kontrollierten mehrere Beamte mit sechs Spürhunden Autos auf der A27. Dabei habe man unter anderem Waffen und vor allem Cannabisprodukte sicherstellen können, so Einsatzleiter Thomas Rippel.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Die Rundschau am Nachmittag, 17. Juli 2019, 17 Uhr