Corona-Inzidenzwert in Bremerhaven steigt auf 180

  • 51 neue Corona-Fälle und ein weiterer Todesfall in Bremerhaven
  • In Bremerhaven könnte deshalb weniger gelockert werden als in Bremen
  • Impfangebot für Kita-Beschäftigte ab Montag
Luftbild Bremerhaven
In Bremerhaven steigt der Inzidenzwert weiter rapide an. Bild: Imago | Blickwinkel

Die Corona-Inzidenz in Bremerhaven ist inzwischen auf 180 gestiegen. Laut der Stadt gibt es 51 neue Fälle und einen weiteren Todesfall. Wegen der hohen Zahlen sollen die Öffnungsschritte für Bremerhaven zum Teil kleiner ausfallen als in Bremen. Das sagte Bremens Bürgermeister Bovenschulte in seiner Regierungserklärung in der Bürgerschaft.

Terminshopping in Bremerhaven unklar

Laut Bovenschulte ist für die Stadt Bremen das so genannte Terminshopping vorgesehen: Es ermöglicht, dass Kunden aus einem Haushalt zu einem festen Termin in Geschäften bedient werden können. Ob es diese Möglichkeit auch in Bremerhaven geben wird, kann der Vize-Präses der Handelskammer Stephan Schulze-Aissen derzeit noch nicht sagen. Er freue sich über die Perspektive. Man müsse nun schauen, was vertretbar ist. Wo es keine Ausbrüche gebe, könne man mit Augenmaß und Vorsicht lockern. Laut einer Untersuchung des RKI sei der Handel kein Infektionstreiber.

Schnelltests für Lehrkräfte nicht vorgesehen

Bovenschulte kündigte auch an, dass Bremer Lehrkräfte ab der kommenden Woche Schnelltests nutzen können. In Bremerhaven ist das einem Magistratssprecher zufolge derzeit nicht vorgesehen. Man bleibe wie bisher bei den Radartestungen. Die grüne Bremerhavener Bürgerschaftsabgeordnete Sülmez Dogan kritisiert dies scharf. Angesichts der Infektionszahlen reiche das nicht mehr aus.

Stadt macht Kita-Beschäftigten ein Impfangebot

Bremerhavener Kita-Personal kann sich ab Montag gegen das Corona-Virus impfen lassen, wie die Stadt mitteilte. Ab Freitag können die Termine für eine Impfung im Impfzentrum in der Stadthalle gebucht werden. Für Personen unter 65 Jahren steht dann der Impfstoff des Unternehmens Astrazeneca zur Verfügung. Laut der Stadt können alle in Frage kommenden Personen im März ihre erste Impfung erhalten. Man hoffe, dass sich möglichst alle Kita-Beschäftigten impfen ließen.

Trotz steigender Coronazahlen will Bremerhaven Schutzmaßnahmen lockern

Video vom 24. Februar 2021
Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz im Inteview vor einer Baustelle.
Bild: Radio Bremen

Rückblick: Corona-Ausbruch in Bremerhavener Pflegeheim

Video vom 23. Februar 2021
Der Leiter des Bremerhavener Krisenstabs, Ronny Möckel.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 25. Februar 2021, 15 Uhr