Breminale-Freitag: Die besten Outfits

Auch Modefreunde kommen bei der Breminale auf ihre Kosten. Wir haben uns auf dem Osterdeich-Runway umgeschaut. Was tragen die Festival-Besucher am Deich?

Drei Menschen in Second-Hand-Kleidung hinter einem Tresen
Das Künstlerkollektiv Toto Black aus Nantes in Frankreich weiß, wie es geht.

Regen, Schlamm und Pfützen waren über die Jahre ständige Begleiter der Breminale. Einfach so losmarschieren zum Osterdeich war unmöglich – zunächst musste man sich genau Gedanken machen, welche regenfeste Klamotten man anzieht, und was man vielleicht sogar noch zusätzlich einpackt.

Habe ich auch den Regenschirm dabei? Wohin damit im Zelt? Brauche ich Wechselsocken, falls die anderen nass werden? Und worauf setzen wir uns, wenn es regnet?

Gutes Wetter, bunte Kleidung

All diese Fragen musste man sich bei der Breminale 2017 allerdings bisher nicht stellen. Das Wetter hätte besser nicht sein können. Viele hatten kurze Shirts und Hosen an, tanzten barfuß am Deich. Der Freitag war der bisher heißeste Tag mit 26 Grad, die gefühlt aber an die 30-Grad-Grenze gingen.

Das sonnige Wetter lockt dabei aber nicht nur Festivalfreunde, sondern auch die "Fashionistas" – die Modefans – an die Weser. Sie können sich bei diesen sommerlichen Voraussetzungen stylemäßig so richtig austoben. Was also trägt man zur diesjährigen Breminale-Saison? Wir haben uns umgeschaut auf dem Osterdeich-Runway!


Wie geht es weiter auf der Breminale?

  • Christina Loock

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, 5. Juli 2017, 6:20 Uhr