Seeleute können sich jetzt im Bremerhavener Hafen impfen lassen

Video vom 12. Juli 2021
Eine Frau klebt ein Pflaster auf den Oberarm eines Mannes
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen
  • Impfangebot richtet sich an alle Seeleute, unabhängig von deren Herkunft
  • Verwendet wird der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson
  • Team des Impfzentrums Bremerhaven führt Impfungen durch

Ab heute können sich Seeleute im Bremerhavener Hafen gegen Corona impfen lassen. Der Bremerhavener Magistrat, Häfensenatorin Claudia Schilling (SPD) und Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) haben das gemeinsam auf den Weg gebracht. Die Besatzungen der Schiffe, die in Bremerhaven liegen, bekommen ab heute das Angebot sich mit dem Impfstoff Johnson & Johnson impfen zu lassen. Das habe den Vorteil, dass nur eine Dosis benötigt wird, heißt es aus dem Häfenressort.

Das Impfangebot soll allen Seeleuten gemacht werden – unabhängig von ihrer Herkunft. Die Impfungen sollen im Hafen von einem Team des Impfzentrums in Bremerhaven durchgeführt werden. Das Angebot ist zunächst bis Ende August geplant, eine Verlängerung ist laut einer Sprecherin des Häfenressorts aber möglich. Im Hamburger Hafen werden Seeleute schon seit Ende Juni geimpft. Der Verband Deutscher Reeder hatte gefordert, dass mehr deutsche Häfen diesem Beispiel folgen.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 12. Juli 2021, 19:30 Uhr