Neues Ranking: Diese 14 Bremer gehören zu Deutschlands Superreichen

Reichster Bremer ist ein Bauunternehmer. Familie Jacobs hat zwar noch mehr Geld, wird in der Liste aber nicht als Bremer Familie geführt – aus einem einfachen Grund.

Kurt Zech
Kurt Zech gehören mehrere hundert Unternehmen. Er ist auch Mitglied im Aufsichtsrat von Werder Bremen. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Die Familie ist Namensgeber für die Jacobs University, sie investiert Millionen in die Bremer Innenstadt und ist eng mit Bremen verbunden. Und doch führt sie das Wirtschaftsmagazin "Bilanz" in der Liste der "1.000 reichsten Deutschen" nicht als Bremer Familie, denn sie hat weder Wohn- noch Firmensitz in Bremen. Aus der ursprünglichen Kaffeedynastie Jacobs ist inzwischen ein Unternehmen geworden, das weltweit investiert. Sitz der Holding ist in der Schweiz, in Zürich. In dem Ranking schaffen es die "gefühlten" Bremer mit 8,9 Milliarden Euro auf Platz 14.

Kurt Zech ist reichster Bremer

Die Nummer eins aus Bremer Sicht ist Kurt Zech. Er zählt zu den mächtigsten Bauunternehmern in Deutschland und ist mittlerweile auch einer der größten Reeder. Bilanz schätzt sein Vermögen auf 1,9 Milliarden Euro. Das bedeutet Platz 101 in der Liste der Superreichen. Damit gehört er auch zu den insgesamt 228 Milliardären in Deutschland.

Nicht im Kreis der Milliardäre ist die Familie Lürßen. Aus Bremer Sicht kommt sie auf Platz zwei, mit einem geschätzten Vermögen von 900 Millionen Euro. Das Unternehmen baut in Vegesack Luxusjachten und Militärboote.

Das sind die 14 Bremer unter den 1.000 reichsten Deutschen

Die 14 reichsten Bremer 2018
Quelle: Wirtschaftsmagazin "Bilanz"

Hinter Lidl verbirgt sich der reichste Deutsche

Reichster Deutschter ist nach Berechnungen von Bilanz Lidl-Gründer Dieter Schwarz . Er soll hochgerechnet ein Vermögen von 39,5 Milliarden Euro besitzen. Auf Platz zwei folgen die Familien Karl Albrecht junior und Heister (Aldi Süd) mit einem geschätzten Vermögen von 25,5 Milliarden Euro. Auf Rang drei kommt Georg Schaeffler. Der Eigentümer des gleichnamigen Maschinenbauers und Autozulieferers sowie Continental-Großaktionär soll hochgerechnet ein Vermögen von 20,5 Milliarden Euro haben.

Die deutsche Finanzelite verfügt über ein Vermögen von 1,18 Billionen Euro. Das sind 13 Prozent mehr als im Vorjahr und entspricht ungefähr dem Bruttoinlandsprodukt von Mexiko.

Wo Bremen reich ist – Beiträge aus einer buten un binnen-Wochenserie

  • Thorsten Reinhold

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 6. September 2018, 23:30 Uhr