Brand in Bremerhavener Mehrfamilienhaus

  • Nächtlicher Brand in unbewohntem Mehrfamilienhaus in Bremerhaven
  • Straßenverkehr in der Hafenstraße zeitweise umgeleitet
  • Polizei-Ermittler bitten Bevölkerung um Zeugenhinweise
Wohnungsbrand in Bremerhaven-Lehe
Einsatzkräfte sichern das ausgebrannte Mehrfamilienhaus an der Hafenstraße in Bremerhaven. Bild: Polizei Bremerhaven

Ein unbewohntes Mehrfamilienhaus ist in der Nacht zum Mittwoch an der Ecke Hafenstraße/Krumme Straße in Brand geraten. Personen kamen nicht zu Schaden.

Ein Passant hatte das Feuer kurz vor drei Uhr im Erdgeschoss des Hauses entdeckt und die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr gerufen. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern bis ins erste Obergeschoss. Offenbar war der Brand in einer völlig vermüllten Wohnung ausgebrochen.

Polizei ruft Zeugen zur Mithilfe auf

Während der Löscharbeiten sperrte die Polizei den Bereich ab, sodass der Straßenverkehr teilweise umgeleitet werden musste. Das Gebäude wurde durch das Feuer erheblich beschädigt. Der Verkehr auf der Hafenstraße läuft wieder ohne große Störungen.

Die Brandursachenermittler der Polizei haben ihre Arbeit aufgenommen. Zunächst muss aber festgestellt werden, ob nach dem Auskühlen des Brandortes ein Betreten möglich ist. Zwischenzeitlich bitten die Ermittler der Polizei um weitere Zeugenhinweise unter der Telefonnummer (0471) 953 4444.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 6. Februar 2019, 10 Uhr