Bauarbeiten A1-Weserbrücke – wo Sie mit Stau rechnen müssen

Zwischen Bremen-Hemelingen und Arsten müssen ab Freitagabend Spurrillen beseitigt werden. Auf diese Verkehrsbehinderungen müssen sich Autofahrer einstellen.

Staumeldung A1
An dieser Stelle der A1 müssen Autofahrer mit Behinderungen rechnen. Bild: Radio Bremen /bing maps | bing maps
Welche Behinderungen gibt es?
Zunächst wird die gesamte Autobahn 1 in Richtung Osnabrück ab der Abfahrt Hemelingen gesperrt. Das heißt allerdings nicht, dass da alle abfahren müssen. Denn es gibt ja einen Parallelfahrstreifen, über den man neben der Hauptfahrbahn bis Arsten weiterfahren kann. Allerdings: Zumindest im Bereich der Weserbrücke nur einspurig. Da wird es dann schon eng. Das ganze Manöver findet anschließend umgekehrt statt, dann ist die A1 zwischen Arsten und Hemelingen dicht. Auch da wird der Verkehr aber über die Parallelfahrbahn geführt.
Wie lange dauern die Bauarbeiten?
Die Bauarbeiten sind für das Wochenende vom 14. bis zum 16. September vorgesehen. Sie beginnen am Freitag, gegen 20 Uhr am Abend, mit der Fahrbahn in Richtung Osnabrück. Das Ganze dauert ungefähr bis zum Samstag um 7 Uhr morgens. Dann beginnt die die Erneuerung der Gegenfahrbahn. Dies dauert etwa von 20 Uhr abends bis 9 Uhr morgens am Sonntag.
Ist wieder mit einem Verkehrschaos auf der A1 zu rechnen?
Das ist schwer zu sagen. Das Ganze spielt sich ja in den Nächten und am Wochenende ab. Die Hoffnung ist also, dass es nicht zum Verkehrskollaps dort kommt. Aber natürlich warnen die Baustellenplaner vor "erheblichen Behinderungen". Und eins sagen sie noch: 'Wundert euch nicht, wenn dort trotz Absperrungen mal nicht gearbeitet wird. Dann kann es schlicht sein, dass der frische Beton trocknen muss.'
  • Folkert Lenz

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Morgen, 14. September 2018, 8 Uhr