Wieder Anschlag auf Bremer Immobilienunternehmen

  • Unbekannte zünden Müll vor Wohn- und Geschäftshaus im Viertel an
  • Tür zu Immobilienbüro beschädigt
  • Staatsschutz prüft möglichen Zusammenhang mit ähnlichen Fällen der letzten Tage
Ein Immobilien-Büro in Bremen mit Brandspuren
Durch das Feuer und die große Hitzeeinwirkung wurde die Haustür zu einem Immobilienbüro beschädigt. Bild: Radio Bremen | Immo Maus

Am frühen Donnerstagmorgen haben Unbekannte Müll vor einem Immobilienbüro im Bremer Ostertorviertel angezündet. Dabei wurde die Eingangstür beschädigt. Die Täter legten gezielt Altpapier und Müllsäcke in den Eingangsbereich des Wohn- und Geschäftshauses und zündeten es an, teilt die Polizei mit.

Anwohner entdeckten den Brand und versuchten, die Flammen zu löschen. Alarmierte Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten das Feuer löschen. Durch das Feuer und die große Hitzeeinwirkung wurde die Haustür zu einem Immobilienbüro beschädigt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, der Staatsschutz prüft einen möglichen Zusammenhang mit ähnlich gelagerten Fällen. In den letzten Tagen hatte es mehrere Sachbeschädigungen und Brandanschläge gegen Wohnungs- und Immobilienunternehmen in Bremen gegeben.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 7. November 2019, 13 Uhr