Bremer Stadtreinigung sperrt vorübergehend alle Altkleider-Container

  • Container an 280 Standorten werden vorläufig geschlossen
  • Stadtreinigung begründet das mit Krankmeldungen und Schutzmaßnahmen
  • Recycling-Stationen nehmen weiter Textilien und Schuhe an
Eine Frau wirft einen Sack Altkleider in einen Container
Altkleider und Schuhe am Container abgeben ist in Bremen vorerst nicht mehr möglich. Die 15 Recyclingstationen bleiben laut Stadtreinigung aber geöffnet. Bild: imago | Michael Bahlo

Die Bremer Stadtreinigung sammelt vorübergehend keine Altkleider und Schuhe mehr an ihren Containerplätzen ein. Wegen Krankmeldungen und um ihre Mitarbeiter während der Corona-Pandemie zu schützen, müsse der Service vorläufig ausfallen, teilt die Stadtreinigung mit.

Derzeit werden die Sammelbehälter nach und nach abgeschlossen und mit Hinweisschildern versehen. Sobald sich die Personallage entspannt habe, sollen die Altkleider-Container an allen knapp 280 Standorten umgehend wieder geöffnet werden, hieß es. Bis dahin nehmen die 15 Recycling-Stationen in der Stadt weiter wie gewohnt aussortierte Textilien und Schuhe an.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 23. September 2020, 15 Uhr