Hospitalisierungsinzidenz in Bremerhaven jetzt über 12

Audio vom 5. Oktober 2021
In einem Zimmer der Intensivstation wird ein Patient mit einem schweren Covid-19 Krankheitsverlauf behandelt.
Bild: DPA | Christophe Gateau
Bild: DPA | Christophe Gateau
  • Hospitalisierungsinzidenz in Bremen bei 1,76, in Bremerhaven bei 12,33
  • Im ganzen Land Bremen gilt weiterhin Warnstufe 1
  • Behörden melden 22 Neuinfektionen im Land

Die für die Corona-Maßnahmen entscheidende Hospitalisierungsinzidenz liegt laut Gesundheitsressort in Bremen am Montag bei 1,76. In Bremerhaven liegt der Wert bei 12,33. Eigentlich würde sich Bremerhaven damit in Warnstufe 3 befinden, Bremen wäre in Warnstufe 0. Der Senat hatte allerdings beschlossen, dass zur Einführung der Hospitalisierungsinzidenz als Leitindikator am vergangenen Freitag zunächst die Warnstufe 1 gilt. Erst wenn der Wert fünf Tage stabil im Bereich der jeweiligen Hospitalisierungsinzidenz bleibt, wird die nächste Warnstufe ausgerufen. Das wäre frühestens Mitte der Woche der Fall.

In den Kliniken im Land befinden sich insgesamt 62 Patienten mit Corona. 22 von ihnen werden auf Intensivstationen behandelt; beatmet werden 15 Personen.

Die Gesundheitsbehörden im Land Bremen melden heute 22 Neuinfektionen. 15 davon in der Stadt Bremen, sieben in Bremerhaven. Gemeldet wurden auch drei Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus – alle in Bremerhaven. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bremen hat sich zum Vortag kaum verändert; sie sinkt leicht von 86,8, auf 85,6. In Bremerhaven sinkt sie auf 255,4.

Hospitalisierungsinzidenz löst 7-Tage-Inzidenz in Bremen ab

Video vom 1. Oktober 2021
Eine Darstellung der neuen Hospitalisierungs Inzidenz für die neue Corona Verordnung.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 4. Oktober 2021, 19:30 Uhr