Infografik

21 neue Corona-Fälle im Land Bremen – Inzidenz für Stadt Bremen steigt

Eine Spritze mit Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer wird in einen Arm gestochen.
Bild: DPA | Rerych Zdenek
Bild: DPA | Rerych Zdenek
  • Inzidenz steigt in Bremen von 9,5 auf 11,6
  • Bremerhaven meldet 7-Tage-Inzidenz von 2,6
  • Cluster sind laut Behörde nicht bekannt

Das Bremer Gesundheitsressort hat am Mittwoch 21 Neuinfektionen für das Land Bremen gemeldet. 20 neue Fälle entfallen auf Bremen, vor einer Woche waren es sieben Neuinfektionen in Bremen. In Bremerhaven wurde ein neuer Fall gemeldet. Am 30. Juni wurden in der Seestadt drei Fälle gemeldet.

Aktuell steigt die 7-Tage-Inzidenz in Bremen von 9,5 auf 11,6. In Bremerhaven sinkt der Wert für die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen von 5,3 auf 2,6.

Inzidenzwerte in Bremen und Bremerhaven

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Im Land Bremen müssen aktuell sechs Personen stationär versorgt werden, davon eine Person auf der Intensivstation. Die intensivmedizinisch behandelte Person muss beatmet werden.

Besonders jüngere Menschen betroffen

Laut Gesundheitsressort sind die Neuinfektionen der vergangenen Tage keinen Clustern zuzuordnen. Weder in Pflegeeinrichtungen, noch in Schulen oder Krankenhäusern gäbe es aktuell Ausbrüche, heißt es in einer Mitteilung der Behörde.

Insgesamt sind nur drei der aktuellen Fälle auf Schulen und vier auf Kindertagesstätten zurückzuführen, wo es einen Ausbruch gibt. Überwiegend betroffen ist aktuell die Altersgruppe zwischen 20 und 39 Jahren. "In der älteren Bevölkerung haben wir bereits eine Impfquote, die zu niedrigen Inzidenzen führt. Wir vermuten jedoch, dass sich jetzt diejenigen infizieren, die noch nicht zu großen Teilen geimpft sind und dann eventuell ohne Schutzmaßnahmen zu sorglos auf die Lockerungen der vergangenen Wochen reagieren", sagte Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke). Sie schließt auch härtere Corona-Maßnahmen nicht aus.

Darum wird jetzt die Kreuzimpfung in Bremen eingesetzt

Video vom 2. Juli 2021
Grafik mit der Aufschrift "angepasste Impfempfehlung"
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Nachrichten, 7. Juli 2021, 18 Uhr