85-Jähriger bei Unfall in Delmenhorst gestorben

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht, im Hintergrund ist ein Rettungswagen zu sehen. (Symbolbild)
Als er die Straße überqueren wollte, wurde der Mann von einem Auto erfasst. Bild: DPA | Fotostand/Gelhot
  • Der Mann wollte mit seinem Rollator die Bremer Straße überqueren
  • Dabei bemerkte er offenbar ein Auto nicht und wurde angefahren
  • Bremer Straße war mehrere Stunden gesperrt.

Bei einem schweren Verkehrsunfall wurde ein 85-Jähriger in Delmenhorst tödlich verletzt. Der Senior wollte laut Polizei am Donnerstagmorgen die Bremer Straße überqueren. Dabei stieß er mit dem Auto eines 38-jährigen Delmenhorsters zusammen, das stadteinwärts fuhr, und wurde schwer verletzt. Den Angaben zufolge hatte das Auto offenbar nicht bemerkt. Vor Ort versuchten Rettungskräfte, ihn zu reanimieren. Er verstarb aber noch an der Unfallstelle.

Der 38-jährige Autofahrer blieb unverletzt, gegen ihn wird nun ermittelt. Wie hoch der Sachschaden ist, ist noch unbekannt. Wegen der Bergungsarbeiten war die Bremer Straße mehrere Stunden gesperrt.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 29. Juli 2021, 23:30 Uhr