Bremer Gastronomen demonstrieren für Öffnung unter Auflagen

  • Bremer-Gastro-Gemeinschaft hat zu Protest aufgerufen
  • Cafés und Restaurants sollen wieder öffnen dürfen
  • Seit Anfang November sind diese in Bremen geschlossen
Video vom 12. März 2021
Bremer Gastronomen protestieren in einer Menschenkette an der Schlachte
Bremer Gastronomen protestieren in einer Menschenkette an der Schlachte Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

In Bremen haben Gastronomen am Freitagnachmittag gegen die aktuellen Corona-Einschränkungen protestiert. Die etwa 140 Teilnehmer bildeten an der Schlachte in der Bremer Innenstadt eine Protestkette. Zu der Aktion aufgerufen hatte die Bremer-Gastro-Gemeinschaft. Sie fordert, dass Restaurants und Cafés in Bremen unter Einhaltung der aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen wieder öffnen dürfen.

Außerdem lehnt sie eine Schnelltestpflicht für den Außenbereich der Betriebe ab. Allerdings ging es laut Organisationsteam nicht ausschließlich um die Gastronomie: Eingeladen waren auch Vertreter aus anderen Branchen, die mit den aktuellen Maßnahmen unzufrieden sind.

Was die neuen Corona-Beschlüsse für die Gastronomie bedeuten

Video vom 4. März 2021
Matthias Fonger von der Handelskammer Bremen im Interview.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 12. März 2021, 15 Uhr