5 Verletzte bei Brand von Mehrfamilienhaus bei Scheeßel

  • Dachstuhl des Hauses stand vollständig in Brand
  • Einige Bewohner mussten per Leiter von den Balkons gerettet werden
  • Die Brandursache ist noch unklar
Video vom 21. Juli 2020
Bei Scheeßel stand ein Mehrfamilienhaus in Brand
Bei Scheeßel stand ein Mehrfamilienhaus in Brand, mehrere Familien mussten per Drehleiter gerettet werden Bild: NonstopNews

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Westervesede bei Scheeßel im Landkreis Rotenburg sind fünf Menschen leicht verletzt worden. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Wie das Feuer in der Nacht zum Dienstag dort ausbrechen konnte, sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand der Dachstuhl des Hauses laut Feuerwehr bereits vollständig in Flammen. Für etwa zehn der insgesamt 26 Bewohner war der Fluchtweg versperrt, sie mussten mit Drehleitern von den Balkons gerettet werden.

Dafür fällte die Feuerwehr an einer Seite des Hauses mehrere Bäume. Insgesamt war sie mit einem Großaufgebot von 210 Einsatzkräften und 22 Fahrzeugen vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 21. Juli 2020, 23:30 Uhr