Weihnachtsbeleuchtung in Bremer City soll dieses Jahr kürzer brennen

Der Eingang zur Bremer Sögestraße mit Weihnachtsbeleuchtung

Weihnachtsbeleuchtung in Bremer City soll dieses Jahr kürzer brennen

Bild: Imago | Eckhard Stengel
  • Weihnachtsbeleuchtung wird erst am 20. November installiert
  • In den vergangenen Jahren leuchteten die Lampen bereits ab Ende Oktober
  • Lampen werden täglich später ein- und früher wieder ausgeschaltet

Wegen der Energiekrise spart Bremen in der kommenden Weihnachtszeit an der Festtagsbeleuchtung. Das teilte die City-Initiative auf Anfrage von buten un binnen mit. Sie wird diesmal nur vom 20. November bis Ende Januar in der Innenstadt hängen.

In den vergangenen Jahren war die Beleuchtung bereits von Ende Oktober bis Ende Februar zu sehen. Auch werden die Lichter nachmittags später eingeschaltet und abends früher ausgeknipst – und zwar spätestens um 22 Uhr. Außerdem nutzt Bremen für die Beleuchtung nur noch die energiesparenden LED-Lampen.

In Bremerhaven ändert sich nach Informationen von buten un binnen dagegen kaum etwas. Dort war schon 2022 auf LED-Leuchten umgestellt worden.

Mehr zur Energiekrise:

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 15. September 2022, 6 Uhr