Zusammenhalt ... im Global Café in der Neuen Vahr

Frauen sitzen an einem Tisch und lächeln, sie sind Teil des Café Global bei dem sie Deutsch lernen.

Zusammenhalt ... im Global Café in der Neuen Vahr

Bild: Radio Bremen

Einmal die Woche treffen sich Menschen aus aller Welt im Bremer Global Café. Dort lernen sie nicht nur Deutsch, sondern tauschen sich aus und machen sich Mut.

Wie heißt das Projekt?

Sprachcafé "Global Café"

Wo findet das Projekt statt?

Im Bürgerzentrum Neue Vahr

Was macht das Projekt aus?

Das Global Café bietet Sprachkurse an – aber eigentlich viel mehr als das. Denn im Global Café treffen sich nicht nur Deutsch-Lernende, sondern schlicht und einfach Menschen. Sie haben ähnliche Alltagssorgen, sprechen beispielsweise darüber, wie sie Schulkinder zum Hausaufgaben machen motivieren können.

Eine der Menschen, die das Café organisiert, ist Saher Khanaqa-Kükelhahn. Sie ist selbst vor 38 Jahren aus dem Irak nach Deutschland gekommen und bringt den Teilnehmenden auch nahe, dass sie nicht allein durch alle Schwierigkeiten durchmüssen, sondern auf andere Menschen zugehen können.

Denn das ist auch ein Aspekt des Projekts: Sich gegenseitig helfen. Das sagt auch Teilnehmerin Sohla. "Zu Hause ich bin immer alleine und komm Global Café, so viel Leute sehen und sprechen Deutsch. Das ist besser. Du auch ich habe ein Problem mit meine Brief oder meine Kindergeld und kommt mit Anke, Saher, Kausar helfen und das ist einfach für mich, ja.“

Was bringt das Projekt den Menschen in Bremen?

Für Saher Khanaqa-Kükelhahn steht das Café auch dafür, anderen ihre Stärken zu zeigen. "Wenn du in ein fremden Land kommst, hast du ja das Gefühl, dir fehlen alle Kompetenzen. Weil einfach mit der Sprache hast du das Problem, dass du denkst, du kannst gar nichts", beschreibt sie ihre Erfahrungen.

Wenn du dann auf einmal merkst, dass du deine Kompetenzen behalten hast, dass du immer noch derselbe Mensch bist der alles kann, nur halt die Sprache dazu fehlt, [...] dann ist das wie ein Himmel, der aufgeht.

Saher Khanaqa-Kükelhahn, Organisatorin Global Café

Wo spüren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen den Zusammenhalt?

Anke Thiessen unterrichtet im Global Café und betont die Atmosphäre bei den Treffen – die sei fast schon familiär und auch über Ländergrenzen hinweg. "Es gibt natürlich ne ganz große Verbundenheit und auch zu sehen, wie die Teilnehmer untereinander mittlerweile Kontakte, Freundschaften knüpfen. Und zwar nicht nur die Syrer bleiben bei den Syrern und die Eritreer mit den Eritreern. Sondern das geht tatsächlich auch über Ländergrenzen hinweg", beschreibt Thiessen den Zusammenhalt in der Gruppe.

Und dem stimmt auch Lilly zu, die aus Syrien nach Deutschland gekommen ist und sich das Global Café anschaut.

Was uns zusammenhält sind die gemeinsamen Werte. Also Frieden, Liebe, Gerechtigkeit, diese Vielfältigkeit.

Lilly

Und gerade diese Vielfältigkeit sei in Bremen besonders. "Das ist doch wunderschön in Bremen. Das einfach bunte aus allen Kulturen, alle Menschen von der ganzen Welt.“

Weitere Geschichten des Zusammenhalts:

Autor

  • Mario Neumann Autor

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 7. November 2022, 19:30 Uhr