Zusammenhalt... in der Mannschaft der Leher TS in Bremerhaven

Zwei Jungen in Sportklamotten des Leher TS rennen über einen Fußballplatz.

Zusammenhalt ... in der Mannschaft der Leher TS in Bremerhaven

Bild: Radio Bremen

Gemeinsam gewinnen und verlieren, das schweißt zusammen. Denn beim Fußballspielen ist Teamwork gefragt – und das steht bei der E-Jugend der Leher TS an erster Stelle.

Wie heißt das Projekt?

E-Jugend-Fußballmannschaft der Leher TS in Bremerhaven

Wo findet das Projekt statt?

Das Training findet auf dem Fußballplatz der Leher TS statt.

Was macht das Projekt aus?

Jede Woche zusammen kicken, gewinnen und auch verlieren – wenn das Mal kein Zusammenhalt ist! Etwa 20 Jungs und ein Mädchen spielen jeden Montag zusammen Fußball, als E-Jugend Mannschaft der Leher TS.

Was bringt das Projekt den Menschen in Bremen?

Lernen, zusammenzuarbeiten und zusammenzuhalten – auch, wenn es mal nicht so gut läuft. Das lernen die Kinder – neben der sportlichen Betätigung – in der Leher TS.

Vitali Schunk trainiert die Mannschaft seit vier Jahren. Für ihn ist Teamgeist das Wichtigste auf dem Platz – und das, was das Team so besonders macht. "Ich glaube das 'Miteinander' und 'Füreinander' das ist das, was für mich so wichtig ist. Nicht nur, wenn es gut läuft, auch wenn es mal ganz schlecht läuft, dass sich die Jungs dann gegenseitig aufbauen und pushen."

Wo spüren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen den Zusammenhalt?

Für den 10-jährigen Kapitän der Mannschaft, Henry, ist der Fußballplatz wie ein zweites Zuhause. Und der Zusammenhalt in der Mannschaft, das mache sie besonders. "Weil es einfach Spaß macht zu sehen, wie die Jungs sich entwickeln. Und wenn man Probleme hat, wie gerade hier auch: Ich habe einen Ball danebengeschossen, die haben mich wieder motiviert."

Dass sich nicht nur im Team der E-Jugend, sondern im ganzen Verein der Zusammenhalt spüren lässt, sagt Stefan Clauß, Präsident der Leher TS. Er freut sich, dass nach mehreren Lockdowns wieder auf der Anlage gekickt wird. Besonders in diesen schweren Zeiten zeigt sich, wer zusammenhält. "Wir haben unsere Übungsleiter eigentlich alle halten können", freut sich Clauß. So habe der Trainingsbetrieb wieder ganz normal starten können.

Mich motiviert hier herzukommen die leuchtenden Augen der Kinder zu sehen. Dafür stehe ich hier jedes Mal auf dem Platz. Damit die Kinder hier nach Hause gehen und ihren Spaß haben und glücklich sind am Ende des Tages.

Vitali Schunk, Trainer

Weitere Geschichten des Zusammenhalts:

Autorin

  • Sarah Rohlfs Autorin

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 7. November 2022, 19:30 Uhr