So will die Polizei am Bremer Hauptbahnhof für mehr Sicherheit sorgen

Der Bremer Hauptbahnhof am Abend.
Bild: DPA | Mohssen Assanimoghaddam
  • Polizei richtet an Adventswochenden Verbotszone am Hauptbahnhof ein.
  • Mitführen von Waffen und gefährlichen Gegenständen untersagt.
  • Maßnahmen gelten auch an Bahnhöfen in Hannover und Hamburg.

Die Bundespolizei will an den kommenden Adventswochenenden die Sicherheit im Bremer Hauptbahnhof erhöhen. Sie hat deshalb ein sogenanntes Mitführverbot von Waffen und gefährlichen Gegenständen erlassen. Das Verbot gilt jeweils ab Freitagnachmittag und umfasst vor allem die Abend- und Nachtstunden.

Als Grund für den Erlass nennt die Bundespolizei, dass es im Bahnhofsgebäude und im Zugverkehr vermehrt Einsätze wegen Körperverletzungen, insbesondere mit Messern, gegeben hat. Auch an den Bahnhöfen in Hannover und Hamburg gilt an den Adventswochenenden ein entsprechendes Verbot.

Mehr zu den Problemen am Bremer Hauptbahnhof:

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 22. November 2022, 16 Uhr