Bremer Innensenator kündigt tägliche Bahnhof-Kontrollen an

Bild: DPA | Mohssen Assanimoghaddam
  • Mäurer will gegen die Alkohol- und Drogenszene am Bahnhof vorgehen.
  • Innensenator zufrieden mit der Polizeiaktion von Montag.
  • Ab sofort soll mehrmals täglich kontrolliert werden.

Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) ist mit der Polizeiaktion am Hauptbahnhof zufrieden. Es war ein deutliches Zeichen an die Drogen- und Trinkerszene, so der Innensenator. Montagabend hatten 100 Polizeikräfte Personen am Bahnhof kontrolliert, die aus Sicht der Polizei die öffentliche Ordnung und die Sicherheit massiv störten.

52 Platzverweise, 14 Strafanzeigen und ein vollstreckter Haftbefehl – das ist die Bilanz der Polizeiaktion in Zahlen. Dies soll aber erst der Anfang sein, so Innensenator Mäurer. Ab jetzt finden mehrmals am Tag solche Kontrollen auf dem Bahnhofsplatz statt, um die Menschen aus der Alkohol- und Drogenszene zu vertreiben.

Der Innensenator ist sich aber bewusst, dass er das Problem dadurch nicht löst, sondern nur verschiebt. "Wenn wir nichts machen, macht niemand etwas, und das ist den Gästen in der Stadt nicht zuzumuten und auch nicht unseren Bürgern", sagte Mäurer. In ein paar Wochen soll der Bahnhofsplatz sicherer und sauberer sein, verspricht der Innensenator.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 21. Juni 2022, 16 Uhr