4. Welchen Politiker wollen Sie wählen? Und welche Partei wollen Sie wählen?

Angebot in Leichter Sprache und in Deutscher Gebärdensprache

Piktogramm Partei Politiker

Text in Leichter Sprache zum Anhören

Pictogramm Politiker Partei

Sie wollen bei der Bürgerschafts·wahl wählen?

Dann müssen Sie entscheiden:

Welchen Politiker wähle ich?

Und welche Partei wähle ich?

Sie sollen wissen:

Was will der Politiker für die Bewohner von Bremen und Bremerhaven erreichen?

Und was wollen die Parteien für die Bewohner von Bremen und Bremerhaven erreichen?

Sie bestimmen:

Welcher Abgeordnete darf mich vertreten?

Sie haben bei der Bürgerschafts·wahl 5 Stimmen.

Das heißt:

Sie dürfen 5 Kreuze auf dem Wahl·zettel machen.

Sie können die 5 Stimmen unterschiedlich verteilen.

Das heißt:

Sie können die 5 Stimmen auf Politiker verteilen.

Oder auf Parteien.

Sie wollen wissen:

Wie verteile ich meine Stimmen?

Dann klicken Sie hier.

Die Abgeordneten in der Bürgerschaft sind nicht von der gleichen Partei.

Die Abgeordneten sind nämlich von unterschiedlichen Parteien.

Die verschiedenen Parteien finden verschiedene Themen wichtig.

Und für diese Themen setzen sich die verschiedenen Parteien ein.

Deshalb müssen Sie wissen:

Welche Themen sind mir wichtig?

Und welche Partei soll meine Interessen in der Bürgerschaft vertreten?

Die Parteien in der Bürgerschaft

In der Bürgerschaft sind 83 Abgeordnete.

Diese 83 Abgeordneten sind aus 8 Parteien.

2 von diesen Abgeordneten haben keine Partei.

Das heißt:

Die meisten Abgeordneten sind in Parteien.

Einige Abgeordnete sind nicht in einer Partei.

Diese Abgeordneten sind dann parteilos.

Diese Parteien gibt es:

  • 30 Abgeordnete sind von der SPD.

    SPD ist die Abkürzung für Sozial∙demokratische Partei Deutschlands.

  • 20 Abgeordnete sind von der CDU.

    CDU ist die Abkürzung für Christlich Demokratische Union.

  • 12 Abgeordnete sind von der Partei Die Grünen.

  • 8 Abgeordnete sind von der Partei Die Linke.

  • 6 Abgeordnete sind von der FDP

    FDP ist die Abkürzung für Freie Demokratische Partei.

  • 3 Abgeordnete sind von der BIW

    BIW ist die Abkürzung für Bürger in Wut.

  • 1 Abgeordneter ist von der LKR

    LKR ist die Abkürzung für Liberal-Konservative Reformer.

  • 1 Abgeordneter ist von der Partei AfD

    AfD ist die Abkürzung für Alternative für Deutschland.

  • Und 2 Abgeordnete sind parteilos.

    Das heißt:

    Diese Abgeordneten sind in keiner Partei.

Es gibt noch mehr Parteien in Bremen.

Aber nicht von allen Parteien sind Abgeordnete im Landtag.

Wie kommen Politiker und Parteien in die Bürgerschaft?

Politiker und Parteien nehmen an der Wahl teil?

Dann wollen die Politiker und Parteien auch in die Bürgerschaft.

Dafür müssen viele Menschen die Partei wählen.

Oder den Politiker.

Die Partei muss bei der Wahl die 5-Prozent-Hürde schaffen.

Das heißt:

Die Partei braucht 5 Prozent von den Stimmen von allen Wählern.

Dann darf die Partei in die Bürgerschaft.

5 Prozent heißt zum Beispiel:

100 Menschen gehen wählen.

Und 5 von diesen 100 Menschen wählen dieselbe Partei.

Dann hat diese Partei 5 Prozent von den Stimmen bekommen.

Und dann darf diese Partei in die Bürgerschaft.

Das Bundes∙land Bremen benutzt die 5-Prozent-Hürde unterschiedlich.

Das heißt:

Der Wahl∙bereich Bremen benutzt die 5-Prozent-Hürde unterschiedlich.

Und der Wahl∙bereich Bremerhaven benutzt die 5-Prozent-Hürde unterschiedlich.

Zum Beispiel:

Die BIW hat bei der Wahl in Bremerhaven mehr als 5 Prozent von den Stimmen bekommen.

Die BIW hat aber bei der Wahl in Bremen weniger als 5 Prozent von den Stimmen bekommen.

Deshalb ist die BIW trotzdem in der Bürgerschaft.

Viele Menschen wählen eine Partei?

Dann hat diese Partei viele Abgeordnete in der Bürgerschaft.

Und dann kann diese Partei ihre Ziele einfacher durchsetzen.

Wo finden Sie Informationen zu den Parteien?

Sie wollen wählen?

Dann sollten Sie wissen:

Welche Partei gefällt mir mit ihrem Wahl·programm am besten?

Welcher Politiker gefällt mir mit seinem Wahl·programm am besten?

Für welche Themen setzt sich der Politiker ein?

Und für welche Themen setzt sich die Partei ein?

Sie müssen also wissen:

Was wollen die verschiedenen Politiker?

Und was wollen die verschiedenen Parteien?

So können Sie sich informieren

Sie wollen mehr über die verschiedenen Parteien wissen?

Dann können Sie zum Beispiel die Wahl∙programme von den Parteien lesen.

Im Wahl∙programm von einer Partei steht:

Was will diese Partei für die Menschen im Bundes∙land Bremen tun?

Die Wahl·programme finden Sie zum Beispiel auf der Internet·seite von der Partei.

Manchmal gibt es das Wahl·programm in Leichter Sprache.

In der Zeit vor den Wahlen finden Sie in der Stadt auch Wahl·stände.

An einem Wahl·stand können Sie sich über die Partei informieren.

An einem Wahl·stand bekommen Sie auch das Wahl·programm von einer Partei.

Sie können aber auch direkt mit den Politkern reden.

Die Politiker sind nämlich oft vor Ort.

Sie können sich auch hier über die Parteien informieren:

  • Im Fernsehen.

  • Im Radio.

  • Im Internet

  • Und in der Zeitung.

Bürgerschaftswahl in Leichter Sprache

  • Maike Gerstmann

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 26. Mai 2019, 18 Uhr