Bremer Senatorin will mehr Klassen für Flüchtlingskinder einrichten

Eine ukrainische Schülerin in dem Klassenzimmer einer Willkommensklasse an der Ohlenhof-Schule in Bremen.

Bremer Senatorin will mehr Klassen für Flüchtlingskinder einrichten

Bild: Radio Bremen
  • Derzeit fünf Klassen nur für ukrainische Kinder in Bremen
  • Senatorin Aulepp will "schnell und unbürokratisch" Hilfe schaffen
  • Ukrainisch-sprachige Lehrkräfte sollen eingestellt werden

Bremens Bildungssenatorin Sascha Aulepp (SPD) hat angekündigt, mehr Schulklassen zu schaffen, in denen ausschließlich ukrainische Flüchtlingskinder unterrichtet werden. Nach Angaben der Bildungsbehörde gibt es derzeit fünf solcher Klassen in der Stadt Bremen.

"Es geht jetzt darum, schnell und unbürokratisch Hilfe zu schaffen", sagte Aulepp zu buten un binnen. Das betreffe nicht nur die Bildung weiterer Klassenverbände, sondern die Einstellung von Lehrkräften mit ukrainischen Sprachkenntnissen.

Es geht jetzt darum, schnell und unbürokratisch Hilfe zu schaffen.

Bildungssenatorin Sascha Aulepp im Interview.
Bildungssenatorin Sascha Aulepp (SPD)

Knapp 500 ukrainische Flüchtlingskinder gehen derzeit in der Stadt Bremen zur Schule, etwas über 200 in Bremerhaven. Dies sei eine Herausforderung für das Bremer Bildungssystem, sagte Aulepp. Weil es an Plätzen in schon bestehenden Klassen fehlt, sind im Stadtteil Gröpelingen bereits mehrere sogenannte Willkommensklassen entstanden – mit etwa 50 ausschließlich ukrainischen Kindern zwischen elf und 16 Jahren.

Ukrainische Kinder in ganz unterschiedlicher Verfassung

Die Leiterin der Willkommensschule Ohlenhof, Anna Heider, sagte zu buten un binnen, die Kinder seien in ganz unterschiedlicher Verfassung: "Für die Pubertierenden ist es besonders schwer, sich hier einzufinden. Die Älteren kommen damit gut zurecht und am leichtesten tun sich die ganz jungen – Klasse fünf, sechs, sieben."  

Generell sind Kinder und Jugendliche mit einem Aufenthaltsrecht in Deutschland schulpflichtig. Derzeit werde aufgrund der Situation aber kein Kind gezwungen am Unterricht teilzunehmen, sagte Bildungssenatorin Aulepp.  

So bereiten sich junge Geflüchtete auf den Schullalltag in Bremen vor

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema Ukraine-Flüchtlinge in Bremen:

Autor

  • Michael Kück Autor

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Nachmittag, 6. Mai 2022, 16 Uhr