Diese 3 neuen Corona-Regeln gelten jetzt im Land Bremen

«Kostenloser Coronatest» steht am Schaufenster einer ehemaligen Apotheke.

Die 3 neuen Corona-Regeln gelten ab Samstag

Bild: DPA | Robert Michael

Freitesten schon nach fünf Tagen, keine Tests in Schulen und eine FFP2-Maskenpflicht ab 14 Jahren in Kliniken. Diese Corona-Regeln ändern sich in Bremen und Bremerhaven.

1 Freitesten schon nach fünf Tagen Isolation

Corona-Infizierte können sich ab Samstag schon nach fünf Tagen aus der Isolation freitesten. Das hat das Bremer Gesundheitsressort bestätigt. Bisher war es erst nach sieben Tagen möglich, die Quarantäne mit einem negativen Test vorzeitig zu beenden.

Um die Isolation zu verlassen, muss man sich allerdings in einem Testzentrum testen lassen. Ein Selbsttest reicht dabei nicht aus. Der Test könne auch bei einem Arzt oder in der Apotheke gemacht werden, so Behördensprecher Lukas Fuhrmann.

Niedersachsen bleibt zunächst bei mindestens sieben Tagen Isolation. Das Land will in dieser Frage die neuen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts abwarten. Die hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach für kommende Woche angekündigt. In Hamburg entfallen ab Samstag die besonders strengen Hotspot-Regeln.

2 FFP2-Masken in Kliniken jetzt für alle Pflicht

Außerdem gilt in Bremen und Bremerhaven ab 14 Jahren eine FFP2-Maskenpflicht in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Bisher war hier auch eine OP-Maske ausreichend. In Bussen und Bahnen reicht für alle eine OP-Maske. Kinder unter sechs Jahren brauchen keine Maske.

3 Testpflicht an Schulen fällt weg

An den Schulen in Bremen und Niedersachsen fällt ab kommender Woche die Testpflicht weg. Genauso wie in niedersächsischen Kitas – Kinder und Beschäftigte in Bremer Einrichtungen müssen sich dagegen weiter testen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 29. April 2022, 15 Uhr