Werder-Frauen gewinnen im DFB-Pokal beim Zweitligisten Gladbach

Spielerinnen der Werder-Frauen bejubeln den Sieg in Gladbach.

Werder-Frauen gewinnen im DFB-Pokal beim Zweitligisten Gladbach

Bild: Imago | Foto2press

Die Bremerinnen haben bei Borussia Mönchengladbach durch einen 3:0-Sieg souverän das Achtelfinale des DFB-Pokals erreicht. Nächste Woche geht es wieder in der Bundesliga los.

Die Werder-Frauen haben in der zweiten Runde des DFB-Pokals auswärts bei Borussia Mönchengladbach einen 3:0-Sieg geholt. Im Duell mit dem Zweitligisten gingen die Bremerinnen bereits nach sieben Minuten durch Neuzugang Amira Dahl in Führung. Die 17-Jährige wurde clever im Strafraum freigespielt und traf mit einem platzierten Schuss zum 1:0.

In der 15. Minute hätte Kapitänin Lina Hausicke beinahe auf 2:0 erhöht. Nach einem Eckball von Nina Lührßen köpfte sie jedoch knapp neben das Tor. Hausicke kam in der 22. Minute erneut zu einer großen Chance. Einen Schuss von Sophie Weidauer konnte Gladbachs Torhüterin Luisa Palmen stark parieren, doch der Ball landete im Anschluss vor Hausickes Füßen. Den Nachschuss setzte sie aus kurzer Distanz allerdings neben das Tor.

Gladbachs Palmen patzt beim zweiten Tor

Zum 2:0 für die Bremerinnen traf Christin Meyer in der 30. Minute – auch dank der Mithilfe von Palmen. Einen Schuss der Bremerin ließ Gladbachs Keeperin durchrutschen. In der 42. Minute hätte Meyer auf 3:0 erhöhen können. Frei vor dem Tor spielte Lührßen sie an, doch Meyer traf den Ball nicht richtig. Einen Kopfball von Michelle Ulbricht nach einer Ecke von Juliane Wirtz konnte Palmen stark parieren (45.+2).

Auch im zweiten Durchgang gelang es den Gladbachern lange nicht, das Tor von Bremens Torhüterin Catalina Pérez in Gefahr zu bringen. Die kolumbianische Nationaltorhüterin hatte von Coach Thomas Horsch den Vorzug vor der Schweizer Natioanaltorhüterin Livia Peng erhalten.

Das Achtelfinale findet im November statt

Werder war vor allem darauf bedacht, den Sieg ungefährdet mit an die Weser zu nehmen. Als Meyer gefährlich zum Abschluss kam, blockte Gladbachs Abwehrchefin Paula Klensmann stark den Ball. Ein schöner Lupfer der eingewechselten Lisa Josten landete auf dem Tornetz (82.). Sehenswert traf dafür Melina Kunkel in der Nachspielzeit aus der Distanz zum 3:0 (90.+2).

Das Achtelfinale des DFB-Pokals wird am 25. oder 26. November stattfinden. Wer dann der Gegner sein wird, ist aktuell noch offen. Die neue Bundesliga-Saison beginnt für die Bremerinnen am nächsten Samstag um 14 Uhr auswärts beim 1. FC Nürnberg.

20. Spieltag, 03.05.2024

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
03.05.2024 18:30 Uhr
VfL Wolfsburg Wolfsburg
1. FC Köln Köln
Ergebnis: - zu -
04.05.2024 12:00 Uhr
Bayer Leverkusen Leverkusen
Bayern München FC Bayern
Ergebnis: - zu -
04.05.2024 14:00 Uhr
1899 Hoffenheim Hoffenheim
Eintracht Frankfurt E. Frankfurt
Ergebnis: - zu -
05.05.2024 14:00 Uhr
SC Freiburg Freiburg
SGS Essen SGS Essen
Ergebnis: - zu -
05.05.2024 18:30 Uhr
Werder Bremen Werder Bremen
MSV Duisburg MSV Duisb.
Ergebnis: - zu -
06.05.2024 19:30 Uhr
1. FC Nürnberg Nürnberg
RB Leipzig RB Leipzig
Ergebnis: - zu -

Tabelle

# Mannschaft Spiele Siege U Niederlagen Tore Differenz Punkte
1
Bayern München FC Bayern
19 16 3 0 50:6 44 51
2
VfL Wolfsburg Wolfsburg
19 14 2 3 53:18 35 44
3
Eintracht Frankfurt E. Frankfurt
19 11 2 6 34:22 12 35
4
1899 Hoffenheim Hoffenheim
19 10 4 5 41:25 16 34
5
SGS Essen SGS Essen
19 8 5 6 30:19 11 29
6
Bayer Leverkusen Leverkusen
19 7 7 5 28:19 9 28
7
Werder Bremen Werder Bremen
19 6 4 9 27:24 3 22
8
SC Freiburg Freiburg
19 5 6 8 22:38 -16 21
9
RB Leipzig RB Leipzig
19 5 5 9 21:39 -18 20
10
1. FC Köln Köln
19 5 3 11 23:35 -12 18
11
1. FC Nürnberg Nürnberg
19 3 3 13 14:55 -41 12
12
MSV Duisburg MSV Duisb.
19 0 4 15 12:55 -43 4

Legende:

  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Abstieg

Mehr zum Thema:

Autor

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 9. September 2023, 18 Uhr