1:0 am Finaltag der Amateure: Bremer SV löst Ticket für den DFB-Pokal

Spieler des BSV jubeln
Bild: Radio Bremen | Oliver Soller

Der Meister der Bremen-Liga war gegen die Leher TS klarer Favorit – und machte es trotzdem lange spannend. Am Ende reichte ein Tor für die Titelverteidigung.

Der Bremer SV hat seinen Titel im Bremen-Pokal gegen die Leher TS verteidigt. Durch ein 1:0 (1:0) gegen die Bremerhavener löste der amtierende Meister der Bremen-Liga zudem das Ticket für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal. Dabei hielt der Außenseiter aus Bremerhaven im Duell der Bremen-Ligisten zwar lange gut mit, war mit der knappen Niederlage vor 1.729 Zuschauern in Oberneuland am Ende aber noch gut bedient. "Es war lange eng, weil wir die Tore nicht gemacht haben. Über 90 Minuten war der Sieg aber verdient", sagte BSV-Trainer Benjamin Eta.

Bremerhaven erwischt den besseren Start

Spieler des BSV jubeln
Siegessicher: Die Bremer hatten schon vor dem Spiel Double-Sieger-Shirts drucken lassen. Bild: Radio Bremen | Oliver Soller

In der Neuauflage des Finales von 2017, in dem sich die Leher überraschend im Elfmeterschießen durchgesetzt hatten, erwischte die LTS den besseren Start. Gleich mehrfach wurde es vor dem Tor von BSV-Keeper Malte Seemann brenzlig. Die erste aussichtsreichste Möglichkeit vergab Jan-Niklas Kersten nach einem Konter (5. Minute). Nach knapp zehn Minuten kamen auch die Bremer besser ins Spiel – und zur ersten großen Chance. Nach einer Ecke von Alexander Arnhold köpfte Sebastian Kmiec den Ball allerdings knapp über das Leher Tor (15.). Nach einer halben Stunde rettete dann Seemann den BSV erst gegen Adrian Janke und dann erneut gegen Kersten vor dem Rückstand.

Wir wussten, dass LTS sich hinten reinstellen wird. Mit dem 1:0 konnten wir befreiter spielen.

BSV-Torschütze Lamine Diop

Besser machte es Lamine Diop kurz vor dem Halbzeitpfiff. Nachdem ein Kopfball von Ugo-Mario Nobile am Pfosten des LTS-Tores landete, jagte der Stürmer den Ball aus kurzer Distanz über die Linie (43.). Kurz darauf setzte Kersten einen Freistoß an den Pfosten und verpasste so den Ausgleich für die Bremerhavener (45.).

Wiedenroth hält den Außenseiter im Spiel

Spieler des BSV und der LTS kämpfen um den Ball
LTS-Keeper Torge Wiedenroth hielt den Außenseiter lange im Spiel. Bild: Radio Bremen | Oliver Soller

Nach Wiederanpfiff war der BSV die bessere Mannschaft. Diop hatte sogar die Vorentscheidung auf dem Fuß, scheiterte aber frei vor dem Tor an LTS-Keeper Torge Wiedenroth (58.). Der Schlussmann hielt sein Team auch wenig später im Spiel, als er einen Foulelfmeter von Sebastian Kurkiewicz parierte (62.). Nur drei Minuten später lenkte er einen Kopfball von Arnhold an den Pfosten. Bei einem Freistoß von Kurkiewicz rettete dann das Aluminium für den bereits geschlagenen Wiedenroth (85.). Die LTS kam zu keinen nennenswerten Möglichkeiten mehr.

Der BSV kann sich nun auf ein Team aus der 1. oder 2. Bundesliga in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals freuen. Die erste Runde findet vom 29. Juli bis 1. August statt. Die Paarungen werden am 29. Mai in der ARD-Sportschau ausgelost. Im vergangenen Jahr hatte die Auslosung dem Team von Trainer Benjamin Eta, der den Verein am Saisonende verlässt, Rekordmeister Bayern München beschert.

Finaltag der Amateure: Bremer SV schlägt Leher TS 1:0

Bild: Oliver Soller

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 21. Mai 2022, 19 Uhr