Eisbären Bremerhaven gewinnen packendes "Freimarktspiel" in Bremen

Ein Basketballer der Eisbären Bremerhaven wirft im Sprung auf den Korb.

Eisbären Bremerhaven gewinnen enges "Freimarktspiel" in Bremen

Bild: Radio Bremen | Dino Bernabeo

Erster Saisonsieg nach enger Schlussphase für die Eisbären Bremerhaven: Die Zweitliga-Basketballer besiegten die Artland Dragons in der Bremer Stadthalle mit 80:74.

Große Erleichterung bei den Eisbären Bremerhaven: Nach drei ProA-Pleiten in Serie haben die Zweitliga-Basketballer am Samstag den ersten Saisonsieg geholt. Beim "Freimarktspiel" in Bremen gewannen die Eisbären nach packender Schlussphase mit 80:74 (40:43) gegen die Artland Dragons aus Quakenbrück. "Das ist zwar nicht gut für meine Nerven, aber so ist ein Basketball-Spiel manchmal", sagte der erleichterte Eisbären-Coach Steven Key nach dem Spiel zu buten un binnen.

Eisbären Bremerhaven erwischen schlechten Start

Vor rund 2.800 Zuschauern in der Stadthalle erwischten die Bremerhavener einen schlechten Start. Obwohl die Hausherren zwischenzeitlich sogar mit zehn Punkten zurücklagen, beendeten die Eisbären das erste Viertel nur mit einem 15:19-Rückstand. "Beide Mannschaften waren am Anfang extrem nervös, es waren viele Ballverluste dabei", sagte Eisbären-Kapitän Robert Oehle, der mit 17 Punkten und 15 Rebounds glänzte. Nach einem punktereichen zweiten Viertel ging es aus Sicht der Gastgeber mit einem 40:43 in die Halbzeitunterbrechung.

In die zweite Hälfte starteten die Bremerhaven mit reichlich Dampf und erzielten gleich zehn Punkte in Folge. Danach fingen sich die Quakenbrücker jedoch wieder und lagen ihrerseits nach dem dritten Viertel mit 60:56 in Front.

Spannung bis in die letzten Sekunden

Im Schlussabschnitt bahnte sich schließlich ein packendes Finish an, da es keinem der beiden Teams gelang, sich entscheidend abzusetzen. Bis kurz vor Ende war der Ausgang des engen Nordderbys völlig offen. Erst als Jarelle Reischel in den Schlusssekunden einen Dreier zum 78:74 verwandelte, war die Partie entschieden. "Wichtig war, dass wir die letzten Minuten gut verteidigt und unsere Würfe getroffen haben", so Oehle, der froh war, dass sein Team den Vorsprung "letztendlich souverän über die Zeit geschaukelt" hatte.

Spielplan

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
20.04.2024 19:00 Uhr
BBC Bayreuth Bayreuth
Paderborn Baskets Paderborn
Ergebnis: 88 zu 78
20.04.2024 19:00 Uhr
Phoenix Hagen Hagen
Medipolis SC Jena Jena
Ergebnis: 79 zu 69
20.04.2024 19:00 Uhr
Kirchheim Knights Kirchheim
FRAPORT SKYLINERS Frankfurt
Ergebnis: 74 zu 82
20.04.2024 19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum VfL Bochum
JobStairs GIESSEN 46ers GIESSEN
Ergebnis: 76 zu 90
20.04.2024 19:30 Uhr
PS Karlsruhe Lions PS Karlsruhe
Nürnberg Falcons BC Nürnberg
Ergebnis: 91 zu 74
20.04.2024 19:30 Uhr
RÖMERSTROM Gladiators Trier Trier
SC RASTA Vechta II Vechta II
Ergebnis: 104 zu 78
20.04.2024 19:30 Uhr
Uni Baskets Münster Uni Baskets
EPG Baskets Koblenz Koblenz
Ergebnis: 94 zu 88
21.04.2024 16:00 Uhr
Dresden Titans Dresden
Eisbären Bremerhaven Bremerhaven
Ergebnis: 91 zu 81
21.04.2024 17:00 Uhr
Artland Dragons Artland
ART Giants Düsseldorf ART Giants
Ergebnis: 70 zu 87

Tabelle

# Mannschaft Spiele Siege Niederlagen Körbe Differenz Punkte
1
RÖMERSTROM Gladiators Trier Trier
33 28 5 2960:2615 345 56
2
FRAPORT SKYLINERS Frankfurt
33 24 9 2642:2410 232 48
3
JobStairs GIESSEN 46ers GIESSEN
33 24 9 2841:2670 171 48
4
Phoenix Hagen Hagen
33 23 10 2879:2725 154 46
5
Medipolis SC Jena Jena
33 22 11 2790:2592 198 44
6
Kirchheim Knights Kirchheim
33 21 12 2700:2649 51 42
7
PS Karlsruhe Lions PS Karlsruhe
33 19 14 2704:2594 110 38
8
Uni Baskets Münster Uni Baskets
33 19 14 2746:2753 -7 38
9
Dresden Titans Dresden
33 17 16 2852:2695 157 34
10
Eisbären Bremerhaven Bremerhaven
33 16 17 2776:2802 -26 32
11
BBC Bayreuth Bayreuth
33 15 18 2713:2808 -95 30
12
SC RASTA Vechta II Vechta II
33 12 21 2719:2855 -136 24
13
Nürnberg Falcons BC Nürnberg
33 11 22 2609:2749 -140 22
14
ART Giants Düsseldorf ART Giants
33 10 23 2588:2787 -199 20
15
EPG Baskets Koblenz Koblenz
33 10 23 2464:2655 -191 20
16
Artland Dragons Artland
33 10 23 2679:2845 -166 20
17
VfL SparkassenStars Bochum VfL Bochum
33 9 24 2754:2940 -186 18
18
Paderborn Baskets Paderborn
33 7 26 2560:2832 -272 14

Legende:

  • Playoffs
  • Abstieg

Mehr zu den Eisbären Bremerhaven:

Autoren

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 22. Oktober 2023, 19:30 Uhr