Play-off-Aus für Basketballer der Eisbären Bremerhaven

Die Basketballer der Eisbären Bremerhaven applaudieren gemeinsam den Fans in der Halle.

Eisbären Bremerhaven verpassen Basketball-Play-offs

Bild: Imago

Der Zweitligist kassierte im vorletzten Saisonspiel in Dresden eine deutliche 81:91-Niederlage. Die letzte Hoffnung auf einen Play-off-Platz war schon vorher passé.

Die Enttäuschung machte sich bei den Eisbären Bremerhaven breit, bevor die Partie bei den Titans Dresden überhaupt begonnen hatte. Denn durch den Sieg der Karlsruhe Lions über Nürnberg stand endgültig fest: Die Zweitliga-Basketballer aus Bremerhaven hatten die Play-off-Runde verpasst.

"Das war schon hart", erklärte Eisbären-Coach Steven Key dem "Weser-Kurier", "als dann klar war, dass sie das Spiel gewinnen, war die Stimmung bei allen sehr gedrückt".

Dresden punktet mit Dreierserie

Mit diesem Tiefschlag ging es im vorletzten Spiel der Saison aufs Parkett und die Eisbären lieferten dennoch eine kämpferische Partie ab, vielleicht aus wütendem Trotz. Lange blieb die Partie ausgeglichen und ebenso spannend, mit 41:39 aus Sicht der Dresdner ging es in die Halbzeitpause.

Kurzzeitig übernahmen die Eisbären sogar die Führung, doch Dresden verwandelte insgesamt sechs Dreierwürfe im dritten Viertel und wurden stärker. Mit 67:60 ging es in die Schlussphase. Dresden blieb von der Dreierlinie sicher und baute den Vorsprung zwischenzeitlich auf 14 Punkte aus (80:66). Die Eisbären kämpften weiter um jeden Ball, konnten den Abstand am Ende aber nur noch auf zehn Punkte verkürzen und kassierte die 81:91-Niederlage.

Beim Saisonfinale am 27. April haben die Eisbären Tabellenführer Trier in Bremerhaven zu Gast.

Spielplan

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
18.05.2024 19:30 Uhr
PS Karlsruhe Lions PS Karlsruhe
Phoenix Hagen Hagen
Ergebnis: 73 zu 84
19.05.2024 16:00 Uhr
FRAPORT SKYLINERS Frankfurt
RÖMERSTROM Gladiators Trier Trier
Ergebnis: - zu -

Mehr zum Basketball:

Autorin

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau, 22. April 2024, 7 Uhr