Testmüdigkeit? Deutlich weniger Bremer lassen sich auf Corona testen

Die Bremer lassen sich immer seltener auf Corona testen

Bild: Radio Bremen
  • Weniger Corona-Tests in Bremen
  • Viele Testzentren haben mittlerweile geschlossen
  • Gesundheitsressort hofft auf neue Testverordnung im Herbst

Immer weniger Menschen in Bremen lassen sich auf eine mögliche Corona-Infektion testen. Das belegen Zahlen aus der Gesundheitsbehörde. Waren es im Januar dieses Jahres noch 100.000 Menschen pro Woche, die sich in Bremer Testzentren testen ließen, sind es momentan nur noch 25.000 pro Woche.

Seit Juli ist der Abstrich nur für bestimmte Personen kostenlos, die meisten müssen selbst zahlen. Die Infektionszahlen steigen, aber viele Testzentren haben mittlerweile geschlossen. Viele Bremer sind verunsichert, ob und was sie zahlen müssen. Das Gesundheitsressort hofft, dass die neue Testverordnung im Herbst wieder kostenlose Tests für alle vorsieht.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen um 6, 13. Juli 2022, 18 Uhr