So viele Wahlhelfer gab es noch nie im Land Bremen

  • Auf insgesamt 4.800 Wahlhelfer hatten die Wahlämter in Bremen und Bremerhaven gehofft.
  • Der Zulauf an Freiwilligen übersteigt inzwischen die Erwartungen.
  • Personal in Wahllokalen wird aufgestockt, um Abläufe zu beschleunigen
Wahlhelfer zählen Stimmzettel aus. (Symbolfoto)
Bild: DPA | Axel Heimken

3.800 Wahlhelfer braucht das Wahlamt in Bremen zur Durchführung der Wahl, etwa 1.000 das Wahlamt in Bremerhaven. Die zu finden, ist meist keine leichte Aufgabe, meint Evelyn Temme, Leiterin der Geschäftsstelle der Wahlleiter beim statistischen Landesamt. Anders dieses Mal: Für die Wahl 2019 haben sich zumindest in der Stadt Bremen jetzt schon ausreichend Freiwillige gemeldet - und es kommen laut Temme täglich noch weitere dazu. Inzwischen stehen alleine in der Stadt Bremen über 4.000 Helferinnen und Helfer aus der Bevölkerung und aus dem Öffentlichen Dienst zur Verfügung. Temme vermutet, dass die Doppelwahl eine Rolle spielt für den großen Zuspruch: Europawahl und Landtagswahlen seinen dieses Mal sehr im Bewusstsein der Menschen.

Es ist eine spannende Wahl und ich denke einfach, dass viele Menschen live dabei sein wollen und einfach diesen ganzen Prozess dann auch in den Wahllokalen live mit begleiten möchten.

Dr. Evelyn Temme
Eveyln Temme, Leiterin der Geschäftsstelle der Wahlleiter

Insbesondere im Wahlamt Bremen meldeten sich nach wie vor Interessierte – oftmals, nachdem sie dort selbst ihre Briefwahlunterlagen ausgefüllt haben. Die hohe Zahl an Helfern versetzt die Wahl-Planer in die glückliche Lage, mehr Personal in den Wahllokalen bereitstellen zu können, in denen eine besonders hohe Wahlbeteiligung erwartet wird.

Da es am 26. Mai mit drei Wahlen und einem Volksentscheid in Bremen sehr viel zu tun gibt, sei man laut Temme für jede Hilfe dankbar. Wahlhelfer kommen nicht nur am Wahltag selbst zum Einsatz: Die Auszählung aller Stimmen dauert möglicherweise bis zum Samstag – und auch Christi Himmelfahrt wird durchgezählt.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 14. Mai 2019, 19:30 Uhr