Infografik

Häfen: Wenige Einwohner machen den Stadtteil besonders

Häfen ist ein besonderer Stadtteil: Er liegt in zwei Städten. Aus mehreren Gründen spielt hier das Thema Bildung eher eine untergeordnete Rolle.

Stadtteilcheck

Eine Karte von Bremerhaven und Bremen, mit Kreide auf eine Tafel gemalt, dahinter Abbildungen von einem Grundschüler und mehreren Abiturientinnen.
Bild: Imago | Panthermedia, Jochen Tack, Westend61

Bremen

Bremerhaven

Bremen Mitte

1 Einwohner, Schüler und Schulen

Der Stadtteil Häfen hat eine Besonderheit: Er besteht aus vier Ortsteilen, einer davon befindet sich in Bremerhaven. Wie der Name schon sagt, befinden sich in Häfen vorwiegend kommerzielle Hafen- und Industriegebiete. Daher ist der Stadtteil nur wenig bewohnt. Lediglich 144 Einwohner waren 2018 auf den etwa 22 Quadratkilometern gemeldet. Sechs davon waren Schüler.

Grafik - Anzahl von Einwohnern und Schülern in Häfen Einwohner Schüler Quelle: Statistisches Landesamt Bremen, Senatorin für Kinder und Bildung, Stand: 2018 144 6

Im Stadtteil Häfen gibt es keine Schulen. Die wenigen Schüler wohnen im Ortsteil Industriehäfen, der an Walle, Gröpelingen und Burglesum grenzt. In diesen Stadtteilen befinden sich mehrere Grund- und Oberschulen. Aufgrund der niedrigen Schülerzahl ist es nicht möglich, eine statistisch repräsentative Abbildung der erworbenen Abschlüsse zu zeichnen. Die Zahl der Schulentlassenen im Jahr 2018 lag unter fünf.

2 Probleme und Herausforderungen im Bildungsbereich

Der Stadtteil Häfen gehört administrativ zu den Ortsämtern West und Woltmershausen. Gemanagt werden die Häfen jedoch von der Firma Bremenports. Nach mehreren Nachfragen bei Politikern sowie dem städtischen Unternehmen ist klar geworden, dass das Thema Bildung für den Stadtteil Häfen keine große Relevanz hat. Einige Befragte haben darauf hingewiesen, dass eine neue Schule auf dem ehemaligen Kellogg's Areal entstehen soll. Das Gebiet liegt jedoch in der Überseestadt, die vor einigen Jahren in den Stadtteil Walle eingegliedert wurde.

3 Rahmenbedingungen und Lebensumstände

In den Häfen sind mehrere Unternehmen wie Arcelor Mittal Bremen oder Dachser European Logistics angesiedelt. Auf der linken Weserseite trifft man auf den Hohentorshafen, der als Gewerbegebiet mehrere Firmen beherbergt, sowie auf den Neustädter Hafen. Hier schlagen die Hafenarbeiter vor allem schweres Gut um. Auf der rechten Weserseite befinden sich die Industriehäfen. Die Einwohner des Stadtteils sind ebenfalls nicht selten Mitarbeiter der dortigen Firmen.

Das durchschnittliche Jahreseinkommen lag 2013 bei etwa 22.500 Euro, das mittlere war viel niedriger (circa 14.000 Euro). Das heißt, dass die Hälfte der Einwohner mit weniger als 1.200 Euro im Monat auskommen musste. Aktuellere Daten liegen allerdings noch nicht vor. Da das Gebiet spärlich bewohnt ist, unterliegt die Zahl der Einwohner jedes Jahr großen Schwankungen. Daher sind die Daten nur bedingt verallgemeinerbar.

Jahreseinkommen im Stadtteil Häfen DURCHSCHNITTLICHESJAHRESEINKOMMEN14.096 €22.569 €MITTLERESJAHRESEINKOMMEN
Die Werte zeigen das Bruttoeinkommen abzüglich aller Abgaben und Belastungen, die für die Berechnung der Einkommenssteuer relevant sind. Quelle: Statistisches Landesamt, Bremen, Stand: 2013

Ende Juni 2019 waren laut dem Statistischen Landesamt keine Arbeitslosen in dem Stadtteil gemeldet. Sechs Personen haben Ende 2018 noch Sozialleistungen bekommen. Im Jahr 2018 gab es keine gemeldeten Alleinerziehenden in Häfen. Die Zahl der Familien mit drei oder mehr Kindern lag unter fünf.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Daten über Kinder in Harz-IV-Familien liegen für das vergangene Jahr nicht vor. Auch gab es hier 2018 keine Kinder mit Sprachförderbedarf vor der Einschulung. Zahlen über die Inklusion liegen für den Stadtteil Häfen nicht vor.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mit einem Klick zu jedem Stadtteil im Land

Bildungsprojekt Stadtteile Blockland Wulsdorf Woltmershausen Weddewarden Strom Walle Vegesack Vahr Östliche Vorstadt Surheide Seehausen Schwachhausen Schiffdorferdamm Oberneuland Osterholz Obervieland Neustadt Mitte BHV-Mitte Leherheide Lehe Huchting Blumenthal Borgfeld Burglesum Findorff Fischereihafen Geestemünde Gröpelingen Häfen Hemelingen Horn-Lehe

Mehr zum Thema:

Autorin

  • Serena Bilanceri

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 10. November 2019, 19:30 Uhr