Infografik

Borgfeld: Keine weiterführende Schule, aber beste Bildungschancen

Ähnlich wie in einem Dorf gibt es in Borgfeld nur zwei Grundschulen – und trotzdem hatte der Ortsteil 2018 die höchste Quote an Abiturienten.

Stadtteilcheck

Eine Karte von Bremerhaven und Bremen, mit Kreide auf eine Tafel gemalt, dahinter Abbildungen von einem Grundschüler und mehreren Abiturientinnen.
Bild: Imago | Panthermedia, Jochen Tack, Westend61

Bremen

Bremerhaven

Bremen Mitte

1 Einwohner, Schüler und Schulen

Borgfeld ist besonders bei Familien und älteren Menschen beliebt – aber auch bei Studenten. Insgesamt leben 9.229 Einwohner in dem Ortsteil mit der dörflichen Struktur. 1.461 Schüler besuchen in Borgfeld die zwei Grundschulen.

Grafik - Anzahl von Einwohnern und Schülern in Borgfeld Einwohner Schüler Quelle: Statistisches Landesamt Bremen, Senatorin für Kinder und Bildung, Stand: 2018 9.229 1.461
Hinweis: Im Stadtteil wohnende Schüler.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

In Borgfeld können Schüler nur zur Grundschule gehen, danach müssen sie in andere Stadtteile wechseln, um dort die weiterführenden Schulen zu besuchen. Die meisten Schüler in Borgfeld machen Abitur: 2018 haben 72,1 Prozent der Schulentlassenen aus Borgfeld die Schule mit dem Abitur abgeschlossen. 18,4 Prozent beendeten ihre Schullaufbahn mit dem mittleren Abschluss und 5,9 Prozent mit der Berufsbildungsreife. Nur 3,7 Prozent der Borgfelder Schüler verließen die Schulen 2018 ohne Abschluss.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

2 Probleme und Herausforderungen im Bildungsbereich

In Sachen Bildung macht Alexander Keil dem Bildungsressort einen großen Vorwurf: "Es wurde zu wenig, zu spät getan", sagt der SPD-Politiker. Er sitzt im Bildungsausschuss in des Borgfelder Ortsbeirates. "Die Schulen müssten eigentlich erweitert werden, wir haben zu wenig Räumlichkeiten", erklärt Keil. Der CDU-Politiker Jörn Broeksmid sitzt ebenfalls im Bildungsausschuss. Er geht sogar noch einen Schritt weiter und fordert, dass es in Borgfeld eine weiterführende Schule geben muss.

Wenn wir für Familien attraktiv sein wollen, dann brauchen wir die Möglichkeit des ortsnahen Schulbesuches.

Jörn Broeksmid (CDU), Mitglied im Bildungsausschuss im Borgfelder Ortsbeirat

Wie gut die Startbedingungen für den weiteren Bildungsweg in Borgfeld sind, zeigt auch die geringe Anzahl an Kindern mit Sprachförderbedraf. Nur sehr wenige Kinder haben Probleme mit der deutschen Sprachen, wenn sie in die Schule kommen. In dem dörflichen Ortsteil hatten 2018 nur 14 Kinder einen Bedarf an Sprachförderunterricht – das entsprach einem Anteil von 12,6 Prozent.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die Inklusion laufe an den beiden Borgfelder Schulen zufriedenstellend, so Keil. Problematisch sei jedoch, dass die Lehrer nicht genügen Räume zur Verfügung hätten. Das führe zum Teil zu Schweirgiekeiten, da der Unterricht nicht so gut an die verschiedenen Schüler angepasst werden könnte. Im Vergleich zu anderen Stadtteilen gibt es in Borgfeld jedoch sehr wenig Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf – ihr Anteil liegt nur bei 3,3 Prozent. 87,9 Prozent der Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf werden inklusiv an Regelschulen unterrichten, die anderen besuchen Förderzentren.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Jedoch gibt es trotz der guten Ausgangslage in Borgfeld eine Herausforderung. Es müsse sich einiges in Sachen Schulwegsicherheit tun, so Broegsmid. Die Din-Norm würden zwar eingehalten werden, aber trotzdem sollte die Beleuchtung ausgebessert werden. Auch sollte die Geschwindigkeit auf den Straßen, die auch Teil der Schulwege sind, gedrosselt werden. In einem Punkt sind sich die beiden Stadtteilpolitiker nicht einig. Broeksmid sieht die Nachmittagsbetreuung der Kinder als problematisch an. Keil sieht das anders. "Seit wir die offene Ganztagsschule haben, hat sich vieles verbessert. Das war ein ziemlich guter Schritt", sagt er.

3 Lebensumstände der Schüler

Ein Dorf mitten in der Stadt – so wird Borgfeld oft beschrieben. Hier gibt es statt Trubel in der Innenstadt Rad- und Wanderwege, Bauernhöfe und alte Scheunen. Besonders an sonnigen Tagen laden Rad- und Wanderwegen und die Wümme zu Spaziergängen und Wassersport ein. Borgfeld ist kein Stadtteil, sondern ein Ortsteil ohne Stadtteilebene.

In Borgfeld geht es den Menschen überwiegend gut. Dort leben besonders einkommensstarke Bürger. Das zeigen auch die jüngst erhältlichen Zahlen des durchschnittlichen Jahreseinkommens im Jahr 2013: Es ist mit 64.700 Euro recht hoch. Das mittlere Einkommen lag darunter, mit einem Wert von 43.700 Euro. Das bedeutet, dass einige Menschen in diesem Ortsteil mehr verdienen als der Rest.

Das Risiko der Kinderarmut ist in Borgfeld gering: Nur ein Prozent der Kinder unter 15 Jahren leben in Borgfeld auch von Hartz IV. Damit liegt Borgfeld sehr deutlich unter dem Landesdurchschnitt. Das durchschnittlich hohe Jahreseinkommen und die geringe Anzahl von Kindern, die von Hartz IV leben, zeigt, dass Kinder in Borgfeld generell gute Lebensumstände haben. Klassenfahrten, Schulausflüge oder auch Nachhilfeunterricht sind in der Regel kein Problem für ihre Eltern.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

In Borgfeld gibt es 148 alleinerziehende Elternteile. Das entspricht 11,9 Prozent aller Haushalte mit Kindern im Ortsteil (1.239). Haushalte mit drei Kindern oder mehr sind in Borgfeld verhältnismäßig selten. Sie machen nur 9,2 Prozent aller Haushalte aus. Sowohl was die Alleinerziehenden angeht als auch was die kinderreichen Haushalte angeht, liegt Brogfeld im Vergleich zu den anderen Stadtteilen auf den hinteren Plätzen. Genauer gesagt auf Platz 20 von insgesamt 23 Stadtteilen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mit einem Klick zu jedem Stadtteil im Land

Bildungsprojekt Stadtteile Blockland Wulsdorf Woltmershausen Weddewarden Strom Walle Vegesack Vahr Östliche Vorstadt Surheide Seehausen Schwachhausen Schiffdorferdamm Oberneuland Osterholz Obervieland Neustadt Mitte BHV-Mitte Leherheide Lehe Huchting Blumenthal Borgfeld Burglesum Findorff Fischereihafen Geestemünde Gröpelingen Häfen Hemelingen Horn-Lehe

Weitere Informationen:

Autorin

  • Lina Brunnée

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 10. November 2019, 19:30 Uhr