Wegen Deichbrand: NWB kündigt Rad- und Bollerwagen-Verbot an

Ein Zug der Nordwestbahn fährt auf einem Gleis. Im Vordergrund ist ein Baustellen-Warnlicht zu sehen.

Wegen Deichbrand: NWB kündigt Rad- und Bollerwagen-Verbot an

Bild: DPA | Hauke-Christian Dittrich
  • NWB verhängt Bollerwagen- und Fahrradverbot in ihren Zügen am Deichbrand-Wochenende
  • Betroffen ist die Linie RS2 in beide Richtungen
  • Am 23. und 24. Juli fallen dazu die Linien RE8 und RE9 zwischen Bremen und Bremerhaven aus

Nachdem schon der Metronom Bollerwagen in seinen Zügen während des Hurricane-Festivals verboten hat, reagiert die Nordwest-Bahn (NWB) ähnlich auf das anstehende Deichbrand-Festival. Zwischen dem 22. und 24. Juli verbietet die NWB die Mitnahme von Fahrrädern und Bollerwagen.

Betroffen ist dabei die Linie RS2, die zwischen Bremerhaven und Twistringen fährt. Die NWB begründet das Rad- und Bollerwagen-Verbot mit dem Deichbrand-Festival, aber auch mit Kreuzfahrtreisenden, die in Bremerhaven ankommen oder von dort aus abfahren.

Zugausfälle beim RE am Deichbrand-Wochenende

Die Deichbrand-Besucherinnen und -Besucher müssen sich aber noch auf weitere Einschränkungen einstellen. Am Samstag, 23. Juli, und Sonntag, 24. Juli, fallen nämlich die Regionalexpress-Züge der Deutschen Bahn zwischen Bremen Hauptbahnhof und Bremerhaven-Lehe aus. Die Deutsche Bahn stellt für die Tage auf der Strecke Ersatzbusse zur Verfügung.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 14. Juli 2022, 23:30 Uhr